News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Meer der Smaragde - Costa Smeralda - Sardinien - Smaragdgrünes, klares Wasser, ein Meer, das mit seinem Farbenspiel die Augen fesselt, Sandbuchten zwischen bizarren Granitfelsen die zum Baden und Träumen einladen und Berge bewachsen mit jahrhundertealter Vegetation und duftend blühender Macchia...  das ist Sardinien an seiner schönsten Küste - der Costa Smeralda.


Im Zentrum der Costa Smeralda liegt Porto Cervo. Stilvoll gestaltete Parks, exquiste Lokale und Nobel-Boutiquen-Geschäfte, wie sie auch in Paris, London oder auf der Düsseldorfer Kö zu finden sind beherschen das Bild des kleinen Ortes. Im Hafen von Porto Cervo ankern die millionenteuren Yachten der Promis.

Weltweit bekannt ist dieser Treffpunkt des internationalen Jetsets seit der Aga Khan diese wilden Küste in den 60iger Jahren des 20. Jahrhunderts für sich entdeckte. Er entwarf ein Urlaubsparadies und schuf es sozusagen aus der Retorte.

Ein Konsortium wachte darüber, dass Luxushotels, Yachthäfen und in die Berge gebaute Privatvillen nicht das Landschaftsbild zerstörten, sondern sich ihrer Umgebung anpassten. Fast alle Gebäude wurden aus ortseigenem Fels und Granit errichtet.

Das nördliche Sardinien ist ein Urlaubsziel, dass alle, die schon einmal da waren, immer wieder ansteuern. Und alle, die nun interessiert sind, können in nachfolgend eingefügtem kurzen Sardinien-Film weitere Eindrücke gewinnen. - Link aufrufen und mit Ihrem Player absielen. - Egal ob man Ruhe, Einsamkeit und Natur oder Abwechslung, Kultur Luxus und Unterhaltung sucht, die Costa Smeralda und ihr Umland bietet von Allem einen unvergesslichen Mix.

Und hier ein Tipp für Feinschmecker:



Curryschwein " Sardagena"



Zutaten:
2 kg Schweinefleisch
50 g Weiße Bohnen
100 g Butter; o. Pflanzenöl
750 g Chinakohl
4 Zwiebeln; gehackt
1 Mango
6 Tl. Currypulver
6 Tamarindenschoten
6 Knoblauchzehen
5 Salbeiblätter
1 Chili; gehackt
2 Gemüsekürbise - Patissons -
2 Auberginen


Zubereitung:
Am Vortag die weißen Bohnen über Nacht in kaltes Wasser einlegen. Am nächsten Tag das Schweinefleisch in Würfel schneiden. Die Butter zerlaufen lassen, und das Schweinefleisch darin anbraten. Den Kohl kleinschneiden und zusammen mit den Zwiebeln zugeben. Wenn das Fleisch goldbraun ist, die in Schnitze geschnittene Mango zugeben. Wenn alles zu kochen beginnt, mit heißem Wasser übergießen, bis alles mit Flüssigkeit bedeckt ist. Sobald alles kocht, das Currypulver und das Fleisch der Tamarindenschoten zugeben. Die ausgepreßten Knoblauchzehen, die Salbeiblätter, den Chili, die eingeweichten Bohnen, die geschälten und in Würfel geschnittenen Gemüsekürbise sowie die in Würfel geschnittenen Auberginen hinzufügen, und alles 2 Stunden auf schwacher Flamme köcheln lassen.