News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Kammer-Präsident im Gespräch mit Volkan Baran (MdL).  „Handwerksberufe wie der Kfz-Mechatroniker haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt“, sagte Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, bei einem Treffen mit Volkan Baran (MdL), Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung im Landtag NRW. Die Branche sei komplexer geworden und stelle höhere Ansprüche an Mitarbeiter und Auszubildende.

Gleichzeitig ergäben sich gute Zukunftsperspektiven. „Die Nachfrage nach Fachkräften dieser Handwerksbranchen wird künftig weiter steigen. Denn sie sind untrennbar mit modernen, digitalen Techniken und Dienstleistungen verbunden, die das Leben der kommenden Jahre bestimmen wird.“ Smart Home im Sanitär-, Heizungs- und Klima-Bereich sei hier unter anderem zu nennen.

Schröder: „Handwerksberufe sind Berufe der Zukunft“
Die Bildungsstätten des Handwerks würden intensiv auf diesen neuen Berufsalltag vorbereiten, so Schröder. So sei Hochvolttechnik schon seit einigen Jahren fester Bestandteil der Ausbildung – eine Grundvoraussetzung für die Arbeit mit Elektrofahrzeugen.
„Die zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung in Handwerksberufen wird in Dortmund groß geschrieben, davon konnte ich mir bei meinem Besuch ein umfangreiches Bild machen“, so Baran. „Besonders der Bereich Hochvolttechnik als spannendes Element zur Elektromobilität wird zukünftig meines Erachtens einen noch größeren Raum in den Handwerksberufen einnehmen.“

Handwerkskammer
Dortmund
Ardeystraße 93
44139 Dortmund

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®