News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Gaffal: „Den akademischen Nachwuchs zu fördern heißt, die Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts Bayern zu stärken“. Anlässlich der 150-Jahr-Feier der Technischen Universität München (TUM) finanziert die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. einmalig 100 Deutschlandstipendien über drei Jahre hinweg. Die vbw unterstützt die Universitätsstiftung der TUM mit insgesamt 540.000 Euro und ist damit „Partner of Excellence“ der TUM.

Bei der offiziellen Verleihung der Stipendien erklärte vbw Präsident Alfred Gaffal: „Als rohstoffarmes Land mit hohen Arbeitskosten müssen wir auf Technologieführerschaft und Innovationen setzen und unseren Wissensstandort stärken, um nicht an Wettbewerbsfähigkeit einzubüßen. Der entscheidende Wachstumstreiber ist der technische Fortschritt. Die digitale Transformation hat uns das sehr deutlich vor Augen geführt. Den akademischen Nachwuchs zu fördern heißt letztlich, die Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts Bayern und Deutschland zu stärken. Deshalb engagieren wir uns gerne für junge Talente.“ Begabtenförderung im Hochschulbereich ist für die vbw nicht neu.

„Seit 2009 zeichnen wir mit unserem Preis ‚Dualissimo‘ alle zwei Jahre Top-Absolventen des Dualen Studiums in Bayern aus und würdigen damit herausragende Leistungen der Studierenden. Darüber hinaus unterstützen wir die Begabtenförderung an bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – auch hier sehen wir großes Potenzial“, erläuterte Gaffal. „Außerdem hat die vbw im vergangenem Jahr zusammen mit der Studierendengruppe IKOM und der TUM den ‚IKOM Award Zukunftsarbeitgeber‘ ins Leben gerufen. Er ist Deutschlands erste Auszeichnung für Arbeitgeber, die von Studierenden ausgelobt wird und wurde im Juni 2018 erstmals vergeben“, so Gaffal weiter.

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.


 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®