News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Arbeit, Ausbildung, Tarife

Alles zum Thema Ausbildung, Fort-und Weiterbildung. Hinweise und Termine zu Meisterkursen. Neue Jobs, Arbeitsangebote und Stellenausschreibungen.

Ob Marmelade, Bier oder Kosmetika: Für Produkte der Lebensmittel-, Chemie-, Petrochemie-, Pharma- und Kosmetikindustrie, für Brauereien, Brennereien sowie für den Schiffbau braucht es die unterschiedlichsten Behälter, Apparate und Rohrleitungen. Hergestellt werden diese von Behälter- und Apparatebauerinnen und -bauern. Die dreieinhalbjährige Berufsausbildung des Handwerks hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Bundesregierung jetzt gemeinsam mit den Sozialpartnern und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis auf den neuesten Stand gebracht. Die neue Ausbildungsordnung tritt am 1. August 2018 in Kraft.

Wo und in welchen Gewerken Meisterprüfungen in Deutschland abgelegt werden können, darüber gibt jetzt eine vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in Zusammenarbeit mit den 53 Handwerkskammern erstellte Übersicht Auskunft. Darin finden sich die Daten über die Anzahl und regionale Verortung von Meisterprüfungsausschüssen für alle Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe, in denen eine Meisterprüfung abgelegt werden kann. Die Übersicht enthält Angaben sowohl zu den großen Handwerken wie etwa der Elektrotechnik mit 69 Meisterprüfungsausschüssen  genauso wie für kleinere Handwerk wie beispielsweise die Chirurgiemechanik mit einem Meisterprüfungsausschuss. All diejenigen, die an Meisterprüfungen interessiert sind, haben somit nun die Möglichkeit, auf den Internetseiten des ZDH bundesweit die Informationen und Ansprechpartner bei den Kammern zu Meisterprüfungsausschüssen abzurufen, und das in Listen- und in Kartenform.

BIBB-Broschüre bietet bundesweiten Überblick. - Einen Überblick über Zahlen und Fakten zum dualen Studium im Bereich des Handwerks bietet erstmals eine Sonderauswertung der Datenbank AusbildungPlus im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), die in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) entstanden ist. Die Auswertung nimmt ausbildungsintegrierende duale Studiengänge in den Blick. Sie zeigt, dass das duale Studium nicht nur für Großbetriebe, sondern auch für kleinere und mittlere Unternehmen interessant sein kann. Praktische Umsetzungsbeispiele runden die Veröffentlichung ab, die auch dem Austausch und der Vernetzung von Bildungsakteuren im Handwerk dient.

Macher gesucht! Das bundesweite Einstieg Magazin erscheint am 6. April in neuem Design. - Die erste Ausgabe 2018 des bundesweiten Einstieg Magazin, Deutschlands Zeitschrift für Ausbildung, Studium und Gap Year, erscheint am 9. April in neuem Design und gibt Jugendlichen im Titelthema „Karriere im Handel“ Einblick in die Welt des Handels sowie zahlreiche Hinweise auf ganz konkrete Ausbildungsangebote. Außerdem in der aktuellen Ausgabe: Tipps zum Start in Ausbildung und Studium, Artikel zum Medizinstudium sowie zu zahlreichen Management- und Design-Studiengängen. Zudem erzählt Star-Modedesigner Dawid Tomaszewski im Interview, worauf es ankommt, wenn man als Designer Karriere machen will.

Die Arbeitswelt der Zukunft bedingt einen höheren Stellenwert der beruflichen Weiterbildung, so der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser. „In einer Arbeitswelt von morgen mit steigenden Datenmengen, kürzer werdenden Halbwertszeiten von Wissen sowie einer erhöhten Flexibilität am Arbeitsplatz ist berufliche Weiterbildung schon lange nicht mehr Kür, sondern Pflicht“, betont Esser in der aktuellen Ausgabe der BIBB-Fachzeitschrift „Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis – BWP“ mit dem Schwerpunktthema „Weiterbildung“.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®