News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.

„Wer heute einen Verzicht von ÖPP ( Öffentlich Private Partnerschaften ) oder anderen Partnerschaftsmodellen fordert, verkennt die notwendigen Veränderungen am Bau, bei denen sich gerade die Mittelständler als hochinnovativ erweisen. Sie können ihre volle Leistungsfähigkeit aber nur ausspielen, wenn sie durch alternative Beschaffungsmodelle die Möglichkeit dazu bekommen und nicht ausschließlich in einem konventionellen Preiswettbewerb antreten müssen“, erklärte Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, heute in Berlin. Hintergrund ist eine aktuell diskutierte Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen zur Mittelstandbeteiligung bei ÖPP-Verkehrsprojekten, die aus Kreisen des Bauhandwerks erneut für eine Verzichtforderung von ÖPP genutzt wurde.

Reimann: „Ausdehnung der Mietpreisbremse verhindert zusätzlichen Mietwohnungsbau. - Die von der Landesregierung heute vorgeschlagene Ausdehnung der Mietpreisbremse wird von der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) als „Investitionsverhinderungspolitik“ abgelehnt. Der hessische Wohnungsbauminister gab in seiner heutigen Pressemitteilung bekannt, dass sowohl eine Verlängerung als auch eine räumliche Ausdehnung der Mietpreisbremse geplant wird. Im Entwurf der Mietenbegrenzungsverordnung sei vorgesehen, die Mietpreisbremse von bisher 16 auf zukünftig 28 Städte und Gemeinden auszuweiten. Aus Sicht der VhU stellt dieser Vorschlag eine „Bremse für dringend benötigte Investitionen in den Mietwohnungsbau“ dar.

Businessplanwettbewerb 1,2,3 GO neu aufgestellt  -  Auf dem diesjährigen Neujahrsempfang des Business Angels Netzwerks Saarland (BANS) am 17. Januar in der IHK zog die Führung des Netzwerks eine positive Bilanz für das zurückliegende Jahr. Laut BANS-Sprecher Olaf Novak wurden 27 innovative Unternehmen neu in die Betreuung durch Business Angels und Mentoren aufgenommen. Das Netzwerk führte zwölf Gründertreffs durch, in denen Start-Ups ihre Geschäftsmodelle präsentierten. Zehn Start-Ups profitieren derzeit von einem Darlehen aus dem Business Angels Gründerfonds – dieser wird aus Mitteln des Wirtschaftsministeriums finanziert, die Darlehensvergabe und Begleitung der Gründer übernimmt das Business Angels Netzwerk. Bei dem von den IHKs der Großregion gemeinsam durchgeführten Businessplanwettbewerb 1,2,3,GO wurden im Jahr 2018 vier saarländische Gründerteams ausgezeichnet. Business Angels und Mentoren aus dem BANS engagieren sich hier als Coaches für die Teilnehmer und in der Jury.

 

70 Prozent der Industrieunternehmen nutzen bereits digitale Plattformen. Brossardt: „Innovationsfreundlicher Umgang mit Daten erforderlich“. - Internetplattformen spielen eine Schlüsselrolle bei der digitalen Transformation. Dabei darf man nicht nur an die großen Player wie Amazon, Airbnb oder eBay denken: Auch im industriellen Bereich gewinnen Plattformen zunehmend an Bedeutung. Die heute in München vorgestellte Studie der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. beleuchtet erstmals, welche Rolle Plattformen bereits jetzt für Industrie und industrienahe Dienstleistungen in Deutschland spielen und wie die weitere Entwicklung aussehen wird. Erstellt wurde die Studie von der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH.

2018 wurden in Deutschland mehr Reisemobile und Caravans neuzugelassen als jemals zuvor. Auch in Europa stiegen die Neuzulassungen erneut stark an. Die deutsche Caravaningindustrie steigerte ihre Exporte um knapp 7 Prozent. Da auch das Geschäft mit gebrauchten Fahrzeugen und Zubehör weiter wuchs, erzielte die Branche mit über 11 Mrd. Euro das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Urlaub mit Reisemobil und Caravan steht für selbstbestimmtes, vielfältiges und naturnahes Reisen. Die Fahrzeuge werden zunehmend vernetzter, kompakter und komfortabler. Die Branche blickt optimistisch auf 2019.

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®