News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.

Blindenfeindlich und inakzeptabel. -  In einem Offenen Brief kritisiert der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband den Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie über einen verbesserten Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken zugunsten von Menschen mit einer Seh- oder Lesebehinderung (BT-Drs. 19/3071). - Das deutsche Gesetz zur Umsetzung des sogenannten „Marrakesch-Vertrages“. Es geht um die barrierefreie Aufbereitung und Verbreitung von Büchern und Zeitschriften. Der Ausschuss setzte eine Anhörung für den 8. Oktober an. Nur drei Tage später soll das Gesetz beschlossen werden – zu wenig Zeit für die umfassenden Änderungen, die im Gesetzentwurf noch nötig sind. Deshalb schlägt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband bereits jetzt in einem offenen Brief Alarm.

BDA, DIHK und ZDH treten Initiative Klischeefrei bei - Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) treten heute gemeinsam der Initiative Klischeefrei bei. Das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) initiierte Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung setzt sich für eine Berufsorientierung frei von Geschlechterklischees ein. Die Schirmherrschaft hat Elke Büdenbender.

bvdm: Keine Einigung bei Tarifverhandlungen trotz fairem Angebot der Arbeitgeber - In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Druckindustrie am 27. September 2018 in Berlin unterbreitete der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) mit einer Lohnerhöhung von 2,4 % bei einer Laufzeit von 24 Monaten ab dem 1. April 2019 und einer Einmalzahlung von 400,- Euro zum 1. Dezember 2018 ein faires Angebot. Dennoch konnte keine Einigung mit der Gewerkschaft erzielt werden. Nach knapp vierstündiger Verhandlung vertagten sich die Tarifparteien auf den 19. Oktober 2018 in Berlin.

Arbeitsmarkt auf Rekordkurs -  „Die aktuelle Entwicklung der Arbeitsmarktdaten zeigt, dass der Arbeitsmarkt weiterhin freundlich tendiert. Wir erwarten deshalb – trotz der zuletzt deutlich eingetrübten Konjunkturaussichten – für die kommenden Monate einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit und eine Fortsetzung des Beschäftigungsaufbaus.

vbw Studie: Bayern ist ein sehr attraktiver Standort - Brossardt: „Fachkräftesicherung große Herausforderung“. - Die Unternehmen in Bayern bestätigen dem Freistaat eine sehr gute Standortqualität. Handlungsbedarf sehen die Firmen bei der Fachkräftesicherung. Das geht aus der aktuellen repräsentativen Standortstudie der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hervor, für die etwa 1.000 Firmenvertreter in Bayern befragt wurden. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Die Studie belegt: Bayern ist ein absoluter Top-Standort für Unternehmen. Die Firmen wissen das zu schätzen. Um weiter so attraktiv zu bleiben, dürfen wir aber nicht lockerlassen. Wir müssen weiter konsequent am Ausbau der digitalen Netze arbeiten und die Fachkräftesicherung künftig mit noch höherer Taktzahl anpacken.“

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®