News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.

Der Deutsche Bauernverband, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Deutsche Landkreistag sowie der Zentralverband des Deutschen Handwerks kritisieren die heute bekannt gewordenen Überlegungen der Bundesnetzagentur (BNetzA) für Versorgungsauflagen im Zusammenhang mit der Versteigerung von 5G-Frequenzen als unzureichend. Es ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung – so die Verbände –, wenn die Mobilfunkbetreiber über die bislang vorgesehenen Versorgungsauflagen hinaus künftig auch verpflichtet sein sollen, entlang der Landstraßen und besonders intensiv genutzter Schienenstrecken jenseits der ICE-Verbindungen eine Versorgung mit 5G sicherzustellen. Damit halte die Bundesnetzagentur aber an ihrem Ansatz fest, Versorgungsauflagen nur für Haushalte und einen Teil der Verkehrswege vorzusehen. Notwendig sei dagegen ein wirklich flächendeckender Ausbau des neuen 5G-Netzes.

„Meilenstein der Sozialen Marktwirtschaft. Erfolgsgeschichte fortschreiben!“ Es ist die Geburtsstunde der Tarifautonomie und der Sozialpartnerschaft in Deutschland: Heute vor genau 100 Jahren wurde das „Stinnes-Legien-Abkommen“ unterzeichnet. Mit diesem Abkommen erkannten sich Arbeitgeber und Gewerkschaften gegenseitig als Vertragspartner an. Benannt ist es nach den beiden Hauptakteuren, dem Industriellen Hugo Stinnes und dem Gewerkschaftsfunktionär Carl Legien. „Das Abkommen gab beiden Seiten Planungssicherheit und Stabilität – ohne staatliche Einmischung. Es wurde so zu einem Meilenstein der Sozialen Marktwirtschaft und der Tarifautonomie, die heute in Artikel 9 Absatz 3 unseres Grundgesetzes verankert ist. Und sie muss uns zugleich Auftrag sein zur Sicherung einer guten Zukunft“, würdigte HESSENMETALL-Vorstandsvorsitzender Wolf Matthias Mang dieses historische Ereignis.

5 Tage statt 5 Wochen! – Langsame Verfahren beeinträchtigen wichtige Lieferketten. Deutlich mehr Mittel zur Sanierung maroder Brücken benötigt Erste Verbesserungen in Hessen und anderen Ländern erreicht. - Die Genehmigungsverfahren für Großraum- und Schwertransporte sind in vielen Bundesländern noch immer viel zu umständlich und langsam. Einstimmig haben sieben große Wirtschaftsverbände daher auf dem diesjährigen Verkehrsforum Verbesserungen angemahnt.

Wohnungsbau - Reimann: „. Kommunen in Ballungsräumen müssen mehr neue Baugebiete ertüchtigen.“ - Als „einen erneuten Beleg, dass mehr neue Baugebiete in den Ballungsräumen nötigt sind“ hat die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) die heute vom Statistischen Landesamt vorgestellte Webanwendung ‚Neubauten.Hessen‘ gewertet. „Die Webanwendung zeigt, wo 2017 die neuen Wohnungen in Hessen entstanden sind. Es wird abermals deutlich, dass die Städte und Kommunen in den Ballungsräumen mehr neue Baugebiete schaffen müssen, um den Mangel an günstigen Wohnungen und Häusern zu lindern“, sagte Thomas Reimann, Vorsitzender des VhU-Bau- und Immobilienausschusses und Vorstandsvorsitzender der mittelständischen Bauunternehmung ALEA AG in Frankfurt.

Der japanische Markt steht für die deutsche Schuh- und Lederwarenindustrie auch weiterhin im Fokus. Anlässlich der 9. Ausgabe der Fashion World Tokyo Autumn (22. bis 24. Oktober 2018) war der HDS/L zum zweiten Mal mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Die Messe verzeichnet Zuwächse: 976 Aussteller aus dem Fashion- und Schuh/Accessoires-Bereich (April: 832) präsentierten ihre Produkte auf 25.690 qm. Die Besucherzahlen lagen mit 19.952 leicht unter der April-Marke (22.000). Der deutsche Gemeinschaftsstand, der an allen Tagen gut frequentiert war, zählte zwölf Unternehmen, davon neun aus dem Schuhbereich, einen Lederwaren-Anbieter sowie zwei Hersteller modischer Accessoires. HDS/L Hauptgeschäftsführer Manfred Junkert sieht die Messe als durchweg gelungen an.

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®