News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Dynamische Plattform für die Gründerszene - IHK-Sommerfest für Gründer und kleine Unternehmen mit 300 Gästen – 8 Kurz-Vorstellungen junger Unternehmen beim „Business-Slam“, 10 Redner, 50 Investoren beim Workshop für neue Business Angels und insgesamt 300 Gründer, Startups, Unternehmer und Gründungsexperten, die sich bis kurz vor Mitternacht im Hof der IHK Wiesbaden austauschten: Dass sich in der Region Wiesbaden eine lebhafte Gründerszene etabliert hat, zeigte sich beim IHK-Sommerfest für Gründer und kleine Unternehmen am Mittwoch, 8. August.

„Mutige und innovative Gründer bringen unsere Region nach vorne“, sagte der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir zur Eröffnung und kündigte an, die Start-up-Szene in Hessen weiter zu stärken. „Unser Land, unsere Region und unsere Stadt sind abhängig von den Ideen ihrer Gründer und der Innovationskraft ihrer Unternehmen“, bekräftigte IHK-Präsident Dr. Christian Gastl. „Damit neue Ideen, Innovationen und schließlich neue Unternehmen entstehen, braucht es die richtigen Rahmenbedingungen. Hier sieht die IHK-Organisation nach wie vor Verbesserungsbedarf.“

Wie groß das Interesse am Thema Gründung ist, zeigte sich auch am Zuspruch der Impuls-Workshops zu Themen wie Fördermittel, Markenaufbau und Mitarbeitergewinnung, welche die IHK in diesem Jahr erstmals noch vor dem offiziellen Start des Sommerfestes angeboten hatte. Und wie es weitergehen kann, wenn ein Startup eine existenzbedrohende Krise durchlebt, berichtete Christian Janisch, Geschäftsführer von DeinBus.de, bekannt als Pionier auf dem deutschen Fernbus-Markt.  Dominik Hofmann, Geschäftsführer vom heimathafen in Wiesbaden, erläuterte, wie das geplante Innovations- und Kreativzentrum, das ab dem kommenden Jahr im Alten Gericht in der Moritzstraße entstehen soll, die Gründerszene weiter beleben und Impulse für die Stadt bringen kann.

Beim „Business-Slam“, moderiert durch Fabian Fauth vom Gründerzentrum StartWerk-A, erläuterten acht Unternehmen aus der IHK-Gründungsberatung ihre Geschäftsideen und die Motivation dahinter. Und beim Workshop der Business Angels FrankfurtRheinMain tauschten sich gut 60 Investoren und Coaches aus, die junge, innovative Unternehmen mit ihrem Kapital, ihrem Know-how und Kontakten unterstützen wollen. Beim anschließenden „Speed-Pitch“ präsentierten Startups ihre Ideen vor Investoren der Business Angels, darunter auch das Wiesbadener Startup Smart-Collectors, mit dem Jungunternehmer Christian Rother über eine Online-Plattform und innovative Leih- und Ankaufmodelle Kunst einem breiten Publikum zugänglich machen will.


IHK Wiesbaden
Wilhelmstraße 24-26
65183 Wiesbaden

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®