News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Meinung aktuell - aus Kammern und Innungen

Meisterfunk - Nachrichten zum Hören. Statements, Ansprachen und Interviews.

Ein guter Tag für Gerichtssachverständige: Justiz, Anwaltschaft und die Einrichtungen in Schleswig-Holstein, die Sachverständige öffentlich bestellen und vereidigen, haben am 15. November 2018 eine engere Zusammenarbeit verabredet. Ziel ist es, Gerichtsverfahren zukünftig zu beschleunigen. Die Präsidentin des Oberlandesgerichtes (OLG) Schleswig, Uta Fölster, begrüßt diesen Schritt ausdrücklich: „Die Kooperation wird die Zusammenarbeit der Gerichte mit Sachverständigen und Bestellungskörperschaften zukünftig verbessern“. In einem regelmäßigen Austausch sollen Themen identifiziert und bearbeitet werden, die die Zusammenarbeit zwischen Sachverständigen und Gerichten hemmen.

Zur Debatte um Dieselfahrverbote auf Autobahnen sagt Jan Eder, Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin: "Klar ist: Wir alle wollen in einer Stadt mit guter Luftqualität leben und arbeiten. Bei den dafür notwendigen Maßnahmen  muss aber auch die Ver- und Entsorgung der Stadt sichergestellt sein. Deshalb gilt es hier mit Augenmaß zu reagieren. Aktionismus verlagert das Problem, löst es jedoch nicht. Das Gericht hat explizit geurteilt, dass Ausnahmen etwa für Anwohner, Handwerker, Pflegedienste, Lieferverkehr und Taxis möglich sind.

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat heute mitgeteilt, dass die Zahl der genehmigten Wohnungen in Berlin im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken ist. Dazu sagt Jörg Nolte, Geschäftsführer Wirtschaft & Politik der IHK Berlin: "Das momentane Wachstum der Berliner Wirtschaft kann sich nur fortsetzen, wenn hierfür auch ausreichend Flächen und Wohnungen zur weiteren Entfaltung zur Verfügung stehen. Angesichts der steigenden Wohnungsknappheit sind seitens der Politik schnelle und zukunftssichere Entscheidungen zu treffen. Berlin schafft es jedoch nicht den Neubau-Turbo zu zünden, um das Wohnungsangebot auszubauen.

Augenoptikerinnungen Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin tagten am 10. November 2018 in Göhren-Lebbin - Ein Schwerpunkt von qualifizierter und praxisbezogener Innungsarbeit ist, neben der Ausbildung des Berufsnachwuchses, die hoch qualifizierte Fort- und Weiterbildung von Augenoptikern und Optometristen.Die diesjährige Herbst-Veranstaltung der Landesinnung der Augenoptiker- und Optometristen Mecklenburg-Vorpommern stieß am vergangenen Wochenende auf sehr gute Resonanz bei den Mitgliedsbetrieben, die zahlreich vor Ort waren.

Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Brzezinski: „Fahrtkosten erstatten als erster Schritt“. Anlässlich der von Verkehrsminister Martin Dulig losgetretenen Debatte um die Gründung einer Landesverkehrsgesellschaft zur Ausgestaltung des ÖPNV äußert sich Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, wie folgt: „Wir sind bis jetzt von beiden Koalitionspartnern in dem Glauben gehalten worden, dass das Azubi-Ticket noch in dieser Legislaturperiode, also bis August 2019, kommt. Der Vorschlag von Minister Dulig sieht plötzlich einen Zeitraum von drei Jahren vor. Davon sind wir ganz klar enttäuscht. Wir werden uns nicht in Strukturdiskussionen einmischen. Für uns zählt nur das Ergebnis – das Azubi-Ticket muss schleunigst kommen.

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®