News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Schlaglicht

Lesen Sie hier Kommentare und Meinungen zu aktuellen Themen des Tages aus Handwerk, Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft.

Politik und Wirtschaft müssen Maßnahmen und Initiativen ergreifen, um den Stellenwert der beruflichen Bildung in Deutschland zu stärken. Dies betont der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, aus Anlass des heute offiziell beginnenden Ausbildungsjahres 2017/2018. "Trotz anhaltend hoher Beschäftigung und einer neuen Rekordzahl offener Stellen in der Wirtschaft, geht die Zahl der Auszubildenden und der ausbildenden Betriebe, vor allem im kleinbetrieblichen Bereich, weiter zurück. Wir laufen damit Gefahr, den Ast abzusägen, auf dem wir sitzen", warnt Esser. "Denn die Auszubildenden von heute sind die in der deutschen Wirtschaft so dringend benötigten Fachkräfte und Meister von morgen."

Handwerk zu Luftreinhalteplan - Zur gestrigen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans erklärt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold:  „Das Urteil ist ein Schlag ins Gesicht aller Beteiligten. Allen voran die Politik hat es in den vergangenen Jahren verschlafen, die sich abzeichnende Verschärfung durch geeignete Maßnahmen abzufedern. Dass jetzt nur halbgare Lösungen vorliegen, die auch noch vor Gericht zerlegt werden, ist ein Armutszeugnis.“

Europas Firmen vor Übernahmen besser schützen! Kommission reagiert endlich auf Druck aus dem Europäischen Parlament. - „Wir müssen unsere europäischen Technologien vor einem Ausverkauf nach China schützen“, so der CSU-Europaabgeordnete, Markus Ferber und er begrüßt, dass die Kommission auf Druck aus dem Europäischen Parlament nun Maßnahmen ergreift.

"Wie lange will die Kommission bei der Türkei noch zu schauen? Das Fass ist bereits übergelaufen", so der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber. Er kritisiert das "Nichtstun" der Kommission angesichts der neusten Ereignisse und Verhaftungen in der Türkei. "Wir sind schon lange an einem Punkt angelangt, an dem wir als Europäische Union keine Beitrittsgespräche mit der Türkei mehr führen können. Das Aussetzen der EU-Beitrittsverhandlungen ist längst überfällig."

Klimapolitik: vbw warnt vor nationalen Alleingängen - Brossardt: „Fast 28 Prozent weniger Emissionen in Deutschland als 1990“. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hat auf die Erfolge Deutschlands bei der Begrenzung der CO2-Emissionen hingewiesen: „Die deutsche Wirtschaft setzt weltweit Maßstäbe. 2016 wurden hierzulande fast 28 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen als 1990. Im gleichen Zeitraum hat sich die gesamtwirtschaftliche Produktion in Deutschland aber verdoppelt“, sagte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram
Brossardt auf dem vbw Kongress „Deutschland hat Zukunft – Klimaziele 2030.“

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®