News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Schlaglicht

Lesen Sie hier Kommentare und Meinungen zu aktuellen Themen des Tages aus Handwerk, Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft.

Von 1 Euro bleiben nur 45,4 Cent - Am morgigen Mittwoch ist der Steuerzahlergedenktag 2017 / Noch nie war die Belastung durch Steuern und Abgaben in Deutschland so hoch.- Der Steuerzahlergedenktag 2017 ist am Mittwoch, den 19. Juli. Nach Berechnungen des Bundes der Steuerzahler (BdSt) arbeiten die Bürger und Betriebe ab 03:27 Uhr wieder für ihr eigenes Portemonnaie. Das gesamte Einkommen, das die Steuer- und Beitragszahler vor diesem Datum erwirtschaftet haben, wurde rein rechnerisch an den Staat abgeführt. Damit liegt die Volkswirtschaftliche Einkommensbelastungsquote im Jahr 2017 bei voraussichtlich 54,6 Prozent – diese Quote ist so hoch wie noch nie! Von jedem verdienten Euro bleiben also nur 45,4 Cent zur freien Verfügung übrig.

vbw: In Afrika bestehen noch viele ungenutzte Marktchancen. Brossardt: „Stabilisierung des Nachbarkontinents schafft eine Win-win-Situation“. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. betont die Bereitschaft der bayerischen Wirtschaft, ihren Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in Afrika zu leisten. „Nur wenn Afrika Fortschritte in Sachen Frieden und Wohlstand macht, haben die Menschen dort eine Bleibeperspektive“, sagte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt auf der vbw Veranstaltung „Dialog International – Investitionspartnerschaft mit Afrika“, an der unter anderem der Bundesminister für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, Dr. Gerd Müller, teilnahm.

Gaffal: „Bayerische Wirtschaft vertraut Führungskraft der Kanzlerin “  - Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel war heute Gast des 39. Bayerischen Wirtschaftsgesprächs der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und hat vor fast 1.500 Gästen über die Herausforderungen für die Bundesregierung in der nächsten Legislaturperiode gesprochen. vbw Präsident Alfred Gaffal würdigte in seiner Begrüßung, dass die Kanzlerin Deutschland erfolgreich durch schwierige Zeiten wie etwa die Finanzkrise und die Europäische Schuldenkrise geführt hat: „In einer Welt, die aus den Fugen geraten ist, stehen Sie für Verlässlichkeit, Frau Bundeskanzlerin. Die bayerische Wirtschaft vertraut Ihrer Führungsstärke.“

Brossardt: „Flüchtlingsintegration ist ein Marathon. Wir sind auf gutem Weg“. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. zieht ein positives Fazit ihres Projekts IdA 1.000 zur Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt: Von den insgesamt 1.295 Teilnehmern des Projekts haben 384 Teilnehmer eine duale oder schulische Berufsausbildung, eine Einstiegsqualifizierung, ein Studium oder eine Beschäftigung aufgenommen.

vbw lehnt „Europäische Säule sozialer Rechte“ ab. Brossardt fordert Wahrung des Subsidiaritätsgrundsatzes. Am heutigen Freitag befasste sich der Bundesrat mit dem Vorschlag der Europäischen Kommission zur Einführung einer europäischen Säule sozialer Rechte (ESSR). Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sieht den Vorstoß der EU-Kommission für mehr europäische Sozialpolitik durch neue Vorgaben und Richtlinien kritisch.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®