News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Größtes internationales Biogas-Treffen - Namhafte Redner im Plenum und innovative Produkte in den Messehallen. - Der Ticketshop für die 27. Jahrestagung des Fachverbandes Biogas, die BIOGAS Convention & Trade Fair, ist ab sofort freigeschaltet. Vom 12. bis 14. Dezember 2017 trifft sich die internationale Biogasbranche in Nürnberg, um über die aktuelle Situation und die Zukunft des Energieträgers Biogas zu diskutieren. Neben den Vorträgen im Plenum und in verschiedenen Panels bieten acht unterschiedliche Workshops die Möglichkeit, sich intensiv auszutauschen. Begleitet wird die Convention von der weltweit größten reinen Biogas-Messe, auf der die Firmen ihre neuesten Produkte vorstellen - neben Anlagenkomponenten auch Dienstleistungen, Logistik und sonstige Innovationen.

Der Titel der diesjährigen Veranstaltung „Biogas 4.0 – im Spannungsfeld zwischen Energie- und Klimapolitik“ spiegelt die aktuelle Situation der Branche wider. „Während die Ziele der Klima- und Energiepolitik weit auseinander liegen, suchen die Biogas-Akteure innerhalb dieses politischen Spannungsfeldes nach Lösungen, die langfristig unsere Zukunft sichern“, erklärt der Hauptgeschäftsführer des Fachverband Biogas e.V., Dr. Claudius da Costa Gomez.

Am traditionell wichtigsten zweiten Tag der Veranstaltung beleuchten hochrangige Redner im großen Plenum dieses Spannungsfeld. Über die „Chancen und umweltpolitischen Herausforderungen für Biogas in der Landwirtschaft“ referiert der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz, Eberhard Hartelt. Prof. Dr. Gerhard Linke vom DVGW erläutert „Warum eine nachhaltige Energieversorgung (Bio)Gas braucht“ und Daniel Hölder vom Bundesverband Erneuerbare Energien geht der Frage nach, ob wir „langfristig am Strommarkt mit Biogas Geld verdienen“.

Als Hauptredner hat sich der Bayerische Staatsminister Helmut Brunner aus dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten angekündigt. Er wird über „Die Bedeutung der Biogasnutzung für eine verlässliche und nachhaltige Energieversorgung in Bayern“ sprechen. Dazu passend will der Präsident des Fachverbandes Biogas, Horst Seide, einen Ausblick in die nächsten 20 Jahre und die damit verbundenen Herausforderungen wagen. „Die Biogasbranche muss sich jetzt positionieren, um in Zukunft eine dauerhafte Rolle im Energiemix einnehmen zu können“, erklärt da Costa Gomez.

Neben generellen Perspektiven geht es auf der BIOGAS Convention auch um die verschiedenen Neuregelungen der Düngeverordnung (DüV) und der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) sowie um den künftigen Umgang mit Gärprodukten und deren Aufbereitung und Vermarktung.

Das große Thema EEG 2017 hat sich in diesem Jahr zwar etwas gesetzt, bestimmt aber nach wie vor das Handeln und Denken der Akteure. Die darin festgeschriebenen Vorgaben müssen nun umgesetzt werden. Maßgeblich geht es in Nürnberg um die Flexibilisierung sowie um die Ergebnisse der am 1.09. erstmals stattfindenden Ausschreibung für Biomasseanlagen. „Auf der Basis der bereits erfolgreich durchgeführten Intensivschulungen des Fachverbandes werden wir die Regelungen des EEG und die ökonomische Basis für das passende Gebot diskutieren“, sagt da Costa Gomez.

Neben typisch deutschen Aspekten werden in Nürnberg auch viele internationale Themen erörtert. In den englischsprachigen Panels geht es u.a. um den Klimaschutz und die dafür notwendigen politischen Rahmenbedingungen auf EU-Ebene. Der Partnerverband des Fachverbandes Biogas, die Indian Biogas Association, wird Indien als Zukunftsmarkt in all seinen Facetten präsentieren. Darüber hinaus werden innovative Biogasprojekte aus Brasilien, Costa Rica und Uganda vorgestellt.

„Biogas wird immer mehr zu einem wichtigen regenerativen Energieträger für viele Länder. Als größter Verband aus dem Mutterland dieser Technologie ist es für uns Ehre und Verpflichtung gleichermaßen, als Gastgeber der größten reinen BIOGAS Convention & Trade Fair die Nutzung von Biogas voranzubringen – in Deutschland und weltweit“, sagt da Costa Gomez.

Für den Fachverband Biogas gibt es auf der anstehenden Tagung zusätzlich noch einen Grund zum Feiern: Seinen 25. Geburtstag will der Verband im Rahmen der der traditionellen Abendveranstaltung am 13.12. gebührend begehen.

Im Anschluss an die drei Veranstaltungstage findet auch in diesem Jahr eine internationale Lehrfahrt zu ausgewählten Biogasanlagen im näheren Umkreis von Nürnberg statt.


   Fachverband BIOGAS e.V. • Angerbrunnenstraße 12 • 85356 Freising

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®