News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

“Wer grüßt hier eigentlich zuerst?“: Workshops für Ausbilder und Azubis gehen weiter - Während die einen in die wohl verdienten Sommerferien gestartet sind, laufen bei den anderen die Vorbereitungen für die Zeit danach. So auch bei der Handwerkskammer Potsdam, die ab September 2017 in einer zweiten Runde kostenfreie Workshops für ausbildendes Personal und Azubis anbietet.

18 Workshops haben die Ausbildungsverantwortlichen im Rahmen des Projektes „Gutes Lernen im Betrieb“ seit September 2016 organisiert – 130 Ausbilder und 120 Auszubildende des ersten Lehrjahres aus dem Kammerbezirk haben das Angebot genutzt. Ziel dieser Workshops: Vorzeitigen Vertragslösungen oder sogar Ausbildungsabbrüchen frühzeitig vorzubeugen und die Qualität der Ausbildung – ein Schlüsselthema in Zeiten des Fachkräftemangels – zu verbessern.

 

„Dass wir einen solchen Zuspruch erhalten, hätten wir nicht gedacht. Das zeigt aber auch, dass solche Unterstützungsinstrumente gebraucht werden und darüber hinaus alle beteiligten Seiten ein großes Interesse daran haben, eine qualitativ hochwertige Ausbildung einerseits zu bieten oder andererseits zu erhalten und sich aktiv mit dieser Thematik auseinandersetzen. Daher haben wir in den vergangenen Wochen weitere Workshops konzipiert und beschäftigen uns ab September mit Fragen zur Ausgestaltung der Ausbildung oder der Motivation, zu rechtlichen Aspekten oder dem Umgang mit Konfliktsituationen,“ informiert Silvana Kathmann, Projektverantwortliche bei der Handwerkskammer Potsdam.

 

Die Resonanz fällt auf allen Seiten nur positiv aus. Neben Informationen zu Rechten und Pflichten, die sich aus dem Ausbildungsvertrag ergeben, zu konstruktiven Konfliktlösungen und fairem Umgang miteinander, zu Unterstützungsmöglichkeiten in verschiedenen Lebenslagen ging es vor allem auch um den Austausch der Auszubildenden untereinander.

Auch die Rückmeldungen zu den Ausbilderworkshops waren ähnlich positiv: In der täglichen Ausbildungspraxis treffe man immer wieder auf unerwartete Herausforderungen. Hier habe vor allem der Erfahrungsaustausch zwischen den Gleichgesinnten viel gebracht. Selbst erfahrene Ausbilder/innen kehrten mit vielfältigen Anregungen und nutzbaren Materialien in ihre Unternehmen zurück.

Termine und Anmeldungen unter www.hwk-potsdam.de/guteslernen

Das Projekt „Gutes Lernen im Betrieb“ wird finanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg (MASGF und MLUL) sowie des Europäischen Sozialfonds.

 

Über die Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.300 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen.

Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

 

www.hwk-potsdam.de

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstraße 34-36
14467 Potsdam

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®