News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Wirtschaftsminister Pinkwart zeichnet Investoren aus China, Großbritannien, Japan und den USA mit dem NRW.INVEST Award aus - Für herausragende Investitionen und ihr klares Bekenntnis zum Standort Nordrhein-Westfalen haben Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und die Geschäftsführerin der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST, Petra Wassner, vier ausländische Unternehmen ausgezeichnet. Der diesjährige NRW.INVEST Award ging an den US-amerikanischen Online-Händler Amazon, das britische Systemhaus Computacenter, das japanische Hightech-Unternehmen Shimadzu und das chinesische Automobilzulieferunternehmen Yanfeng Automotive Interiors.

 

„Internationale Investoren haben eine große Bedeutung für unser Land. Sie sind zugleich wichtige Arbeitgeber, Innovationstreiber und Wirtschaftsmotoren. Diese wichtigen Beiträge würdigen wir mit der Verleihung des NRW.INVEST Award“, erklärte Minister Pinkwart. „Die diesjährigen Preisträger tragen in besonderer Weise zur Profilierung des Wirtschaftsstandortes Nordrhein-Westfalen in der Logistik, dem Automobilsektor und der Digitalisierung bei.“

„Unsere Preisträger kommen aus vielen verschiedenen Ländern und Regionen der Welt. Sie zeigen, dass sich NRW im zunehmenden Wettbewerb um internationale Investoren auch dank einer aktiven Ansiedlungspolitik behaupten kann“, resümierte Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. „Gerade im Bereich der Zukunfts-technologie wie der Digitalisierung und der Elektromobilität möchten wir Investoren von den Standortvorteilen Nordrhein-Westfalens überzeugen.“

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Neuansiedlungen und Erweiterungsinvestitionen ausländischer Unternehmen in Nordrhein-Westfalen auf 421, wodurch rund 9.750 Arbeitsplätze insbesondere in der Metropole Ruhr und in den Regionen Aachen und Düsseldorf geschaffen werden.

 

Die Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2018 im Überblick:

 

Amazon: Der US-amerikanische Online-Händler hat in den vergangenen Jahren seine Präsenz in Nordrhein-Westfalen massiv ausgebaut. Nach Beginn der Logistikaktivitäten vor acht Jahren in Rheinberg und Werne sind 2017 weitere Standorte in Bochum, Dortmund und Krefeld mit unterschiedlichen Funktionen dazugekommen. In Aachen betreibt Amazon zudem ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort wird an zukunftsweisenden Technologien gearbeitet. Weitere Standorte z.B. Mönchengladbach sind in Planung. Amazon beschäftigt in NRW rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Vollzeit.

 

Computacenter: Der britische IT-Dienstleister liefert komplette Computernetzwerke inklusive Software und Hardware an Unternehmen und öffentliche Auftraggeber und ist eines der umsatzstärksten Systemhäuser in Deutschland. Seit 25 Jahren ist Computacenter in Kerpen angesiedelt, wo im vergangenen Jahr mit einem Investment in Höhe von 40 Mio. Euro der Bau einer neuen Deutschlandzentrale begann. Außerdem mietet das Unternehmen zur Ausweitung seiner Konfigurations- und Logistikkapazitäten weitere rund 29.000 Quadratmeter in einem Logistikzentrum an.

 

Shimadzu: Das japanische Unternehmen ist weltweit führender Entwickler und Anbieter von analytischen Instrumenten, Labortechnik und Medizingeräten. 1875 gegründet siedelte es sich bereits 1968 in Düsseldorf an, seit 1987 hat es seine Europazentrale in Duisburg. Dort wurde im vergangenen Jahr das Shimadzu European Innovation Center eröffnet: ein innovativer Think-Tank, der akademisch-wissenschaftliches und technisches Know-how verbindet und innovative Lösungen speziell für Kunden entwickelt. In NRW beschäftigt Shimadzu rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Yanfeng Automotive Interiors: Das chinesische Automobilzulieferunternehmen ist spezialisiert auf die Innenausstattung von Fahrzeugen und in diesem Segment weltweit führend. Das Produktspektrum reicht von Mittelkonsolen über Türverkleidungen und Instrumententafeln bis hin zu intelligenten Oberflächen. Seine Europazentrale mit rund 600 Beschäftigten hat es seit der Gründung von Yanfeng Automotive Interiors 2015 in Neuss, von wo aus 15 weitere Standorte in Europa gesteuert werden. Im Februar 2018 eröffnete das Unternehmen ein neues Innovationszentrum. Hier wird in unterschiedlichen Disziplinen am Autoinnenraum der Zukunft gearbeitet.

NRW.INVEST GmbH
Völklinger Str. 4
40219 Düsseldorf

foto: jh-handwerkernachrichten ( copyright)

 

 

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®