News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 

Auch mit 22 8 33 per Handy oder www.aponet.de stehen Patienten zur Verfügung Neue Tablet- und Windows-8-Apps erleichtern Suche nach Notdienstapotheken

 

Diese APOTHEKEN-App kann man bei iTunes auch für iPads und bei Google Play für Android-Tablets mit neuen Funktionen herunterladen. Ebenfalls kostenfreie Updates stehen für die jeweils neuesten Android-Smartphones und das iPhone 5 zur Verfügung. Neu ist ebenfalls eine App für Windows 8.

Auf diesen Service macht die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände die vielen Reisenden aufmerksam, die über Weihnachten und Silvester in ganz Deutschland unterwegs sind.

 

Die APOTHEKEN-App der ABDA ergänzt das Angebot rund um die 22 8 33. Per Handy kann man einfach die 22 8 33 wählen, die Ansage des Notdienstes auswählen und die entsprechende Postleitzahl angeben (69 Cent/Minute). Nach Ansage der vier nächstgelegenen Notdienstapotheken kann man sich zwei davon auch (gegen Gebühr) als SMS schicken lassen. Eine weitere Möglichkeit ist es, „apo“ per SMS an die 22 8 33 zu schicken, dann eine zweite SMS mit der Postleitzahl des Standorts zu senden bzw. je nach Handy-Typ seine Zustimmung zur Lokalisierung zu geben (69 Cent/SMS).

 

 

Die nächstgelegene Notdienstapotheke lässt sich auch bequem im Internet unter www.aponet.de finden oder mithilfe der kostenlosen Festnetznummer 0800 00 22 8 33. All diese Services sind auch nutzbar, um eine tagsüber geöffnete Apotheke in der Nähe zu finden. Viele regionale Tageszeitungen berichten im Lokal- oder Serviceteil über den Apothekennotdienst im Ort. Zudem hängt in jedem Apothekenschaufenster eine Liste der nächsten dienstbereiten Apotheken mit den entsprechenden Kontaktdaten aus.