News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Wirtschaft, Politik

Lesen Sie hier, was täglich in Wirtschaft und Politik passiert und Handwerk und Gewerbe interessiert. Nachrichten aus der Bundespolitik, aus Landesparlamenten oder Kommunen und Themen und Berichte aus der Wirschaft. Dazu Verbandsnachrichten, News der Gewerkschaften und aus den Sozialen Bereichen.

Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt, spart und schont die Umwelt - Start der gemeinsamen Initiative von Berliner Senat, BSR, Wirtschafts- und Umweltverbänden. In Berlin werden pro Stunde 20.000 Einwegbecher verbraucht – das sind 170 Millionen Wegwerfbecher pro Jahr. Diese Becherflut verschwendet enorme Ressourcen und erzeugt viel Müll. Allein die in Berlin verbrauchten Wegwerfbecher entsprechen einem Abfallberg von 2.400 Tonnen pro Jahr.

Im Anbetracht an die weiterhin dominierenden EU-Agrarausgaben, ist schnell erkennbar, dass bei der KMU-Politik noch Potential besteht. Um nicht nur Mittelstandsförderung, sondern auch die KMU-Belange bei Sozial- und Umweltanforderungen mehr in den Fokus zu rücken, veranstaltete der Parlamentskreismittelstand Europe Ende Mai ein Zusammentreffen gemeinsam mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. Hier gab die Kommission bekannt, eine Konsultation zur KMU-Definition durchzuführen.

IG BAU: Rückgang der Baugenehmigungen ist ein Warnsignal. - Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert angesichts der neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamts stärkere Anstrengungen für den Bau bezahlbarer Wohnungen. „Dass die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen insgesamt abnimmt, ist ein Warnsignal. Wir brauchen dringend mehr Wohnraum“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. „Die Politik in Bund, Ländern und Kommunen muss sich stärker anstrengen, alles dafür zu tun, dass gerade Menschen mit geringen Einkommen Wohnungen finden.“

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland – Juli 2017- Der leicht beschleunigte wirtschaftliche Aufschwung der deutschen Wirtschaft im ersten Quartal, in dem das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,6 % gewachsen war, setzt sich im zweiten Vierteljahr 2017 fort. [1] Hierauf deuten die aktuellen Konjunkturindikatoren hin. Die Stimmung in der Wirtschaft ist ausgezeichnet. Einschlägige Umfrageindikatoren wie der ifo Konjunkturtest für die Gewerbliche Wirtschaft oder der Markit Einkaufsmanager-Index erklommen im Juni neue lokale Höchststände. Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe stieg im Mai den fünften Monat in Folge an und verspricht bei guter Auftragslage ein erneut deutliches Produktionswachstum für das zweite Vierteljahr.

Arbeitsministerin Müller: „Wir investieren 3,17 Millionen Euro aus dem Arbeitsmarktfonds um Menschen mit Vermittlungshemmnissen in Arbeit zu bringen. Wir haben in Bayern Vollbeschäftigung erreicht. Es profitieren aber noch nicht alle von dieser hervorragenden Lage. Deswegen investieren wir in diesem Jahr rund 3,17 Mio. Euro aus dem Arbeitsmarktfonds, um besonders benachteiligten Menschen die Tür zum ersten Arbeitsmarkt zu öffnen.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®