News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Wirtschaft, Politik

Lesen Sie hier, was täglich in Wirtschaft und Politik passiert und Handwerk und Gewerbe interessiert. Nachrichten aus der Bundespolitik, aus Landesparlamenten oder Kommunen und Themen und Berichte aus der Wirschaft. Dazu Verbandsnachrichten, News der Gewerkschaften und aus den Sozialen Bereichen.

Bürger und Betriebe auf breiter Front entlasten – Rekordüberschuss des Staates fair und sinnvoll nutzen. Der aktuelle Rekordüberschuss von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen bekräftigt den Bund der Steuerzahler (BdSt) in seiner Forderung, Bürger und Betriebe umfassend und auf breiter Front zu entlasten.

Der Vorsitzende der Mittelstands-Union, Hans Michelbach, erklärt: „Die Mittelstands-Union tritt für nachhaltiges Wirtschaftswachstum und wachsenden Wohlstand ein. Dafür haben wir ein breites Grundsatzprogramm mit klaren Leitlinien und starken Inhalten. Indem die mittelständische Wirtschaft gestärkt wird, stärken wir auch die Arbeitnehmer und den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland.

Kentzler engagiert sich für mehr deutsch-griechische Zusammenarbeit - Gastgeber Georgios Patoulis, Präsident des Zentralverbands der Gemeinden Griechenlands (KEDE), rechts daneben ZDH-Ehrenpräsident Otto Kentzler; 2.VL Frank Edelmann, Koordinator des Gemeindetags Baden-Württemberg (Foto: ZDH) - ZDH-Ehrenpräsident Otto Kentzler hat am 7. Februar in Brüssel ein deutsch-griechisches Abkommen zur "Stärkung der Zusammenarbeit der Kommunen und Regionen mit den Kammern" unterzeichnet.Georgios Patoulis, Bürgermeister von Marousi / Amarousion bei Athen und Präsident des gastgebenden Zentralverbands der Gemeinden Griechenlands (KEDE), hatte Kentzler und weitere Vertreter eingeladen.

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Februar 2017 - Die Konjunktur in Deutschland hat sich im vierten Quartal 2016 belebt. Das Bruttoinlandsprodukt nahm um 0,4 % zu. Die Produktion im Produzierenden Gewerbe wurde im Dezember spürbar zurückgenommen, was aber auch auf die ruhende Produktion zwischen den Jahren zurückzuführen sein dürfte. Auftragseingänge und Stimmungsindikatoren signalisieren einen guten Start in das Jahr 2017.  Die positiven Entwicklungen am Arbeitsmarkt setzen sich 2017 fort.

Zukunft der Arbeit in Europa. Arbeitsministerin Müller: „Gestaltung der künftigen Arbeitswelt ist nationale Aufgabe – Bildung und lebenslanges Lernen sind die Schlüssel dazu. Die Arbeitswelt der Zukunft wird eine andere sein als heute. Welche Auswirkungen dies hat und wie wir den Wandel gestalten können, darüber hat sich Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller gemeinsam mit dem Vizepräsidenten Ulrich Dietz des Digitalverbands Bitkom in einer hochkarätig besetzen Runde in Brüssel auseinandergesetzt.