News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 



Um Ihrer täglichen Arbeit im Büro, Werkstatt oder Homeoffice nachzugehen, sind Drucker, Kopierer, Fax und Scanner wichtige Geräte. Wenn diese jeden Tag im Betrieb sind, müssen sie für eine hohe Wirtschaftlichkeit leistungsstark sein. Neben dem Drucker spielt die Druckerpatrone eine wichtige Rolle. Eine Druckerpatrone (auch Tintenpatrone genannt) ist ein mit Tinte gefüllter Behälter, der in Tintenstrahldruckern eingesetzt wird und die für den Druckvorgang notwendige Tinte liefert. Es gibt sehr komplexe Druckerpatronen, die viele Komponenten wie Bildtrommel oder Resttonerbehälter enthalten und es gibt ganz einfache kleine Plastiktanks, die nur Tinte enthalten. Wenn Sie sich einen Drucker kaufen möchten, sollten daher auf den Preis der entsprechenden Tinte achten.

Tinte und Toner von HP sind mittlerweile deutschlandweit bekannte Produkte am Markt. Es gibt kein Konkurrenzunternehmen, das sowohl bei den Tonerkartuschen für Laserdrucker als auch bei den Drucker-Patronen für die Tintenstrahldrucker so umfangreich und intensiv entwickelt, produziert und verkauft hat. Und das gilt nicht nur für die HP Tinte und Toner, sondern auch für die Drucker, die sie verwenden.
HP Drucker sind im Bereich des Consumer-Marktes wie auch bei Business-Nutzern im Büroumfeld und sogar bei Großfirmen im Einsatz. HP ist hier weltweit führend. HP Drucker sowie Tinte und Toner bieten ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis. - Wenn Konkurrenten günstigere Produkte anbieten, so gelingt das, indem die Qualität reduziert wird. HP Produkte sparen nicht an der erwarteten Leistung und sind oft noch nach vielen Jahren im Einsatz. Manche Firmen nutzen Laserdrucker und Kopierer über 10 Jahre und länger –Marke: HP. Findet man im Büro Drucker, die länger als 20 Jahre ihren Dienst verrichten, so handelt es sich fast immer um Geräte von HP. Einer der ersten Tintenstrahldrucker für den Endkundenmarkt war der HP ThinkJet aus dem Jahr 1984.

Was wollen Sie drucken?

Für unterschiedliche Ansprüche und Zwecke gibt es Tintendrucker und Laserdrucker. – Beide mit spezifischen Vorteilen und Nachteilen. In beiden Produktgruppen finden Sie gute Drucker.

Legen Sie, zum Beispiel, als Architekt Wert auf gute Ausdrucke Ihrer Bilder und möchten einen perfekten Fotodruck. ? Dann wählen Sie einen hochwertigen Tintendrucker. Preiswertere Modelle oder Laserdrucker schaffen auch ein gutes Ergebnis. Laserdrucker haben aber ein Handicap beim Papier: Glänzendes Fotopapier funktioniert nur mit Tintenstrahldruckern. Möchten Sie hauptsächlich Texte drucken, die gestochen scharf aussehen? Solch ein Resultat bieten Laserdrucker schon auf billigem Normalpapier. Bei Tintenstrahldruckern fasert das Druckbild auch einmal aus. Hochwertiges Papier mindert diesen Effekt bei Tinten­druckern.

Sie wollen als Handwerksbetrieb für Werbezwecke Bilder drucken, aber bei den Druckkosten sparen? Dann senkt das Tintenabo bei HP die Kosten drastisch.Das abonnierte Druckvolumen ist dabei recht genau einzuhalten, damit der Komfort- und Preisvorteil des Angebots erhalten bleibt. Günstig Text drucken können Laserdrucker ebenfalls mit dem Tintenabo von HP.

Drucken Sie nur selten etwas? Dann ist der Laserdrucker die richtige Wahl. Er arbeitet auch nach monatelangem Stillstand zuverlässig und verbraucht nur Toner, wenn er etwas druckt. Anders ist das bei Tintendruckern: Sie benutzen die Tinte, um die Druckdüsen zu reinigen – selbst, wenn sie nicht drucken.

(jh -12-6-18 )

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®