News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Arbeit, Ausbildung, Tarife

Alles zum Thema Ausbildung, Fort-und Weiterbildung. Hinweise und Termine zu Meisterkursen. Neue Jobs, Arbeitsangebote und Stellenausschreibungen.

Damit feiert das Projekt, das die Ausbildungschancen von Jugendlichen der Haupt-, Real- und Gesamtschulen verbessert, ein kleines Jubiläum: Der IHK-Wirtschaftsführerschein geht in seine zehnte Runde – mehrere tausend Schüler haben sich seit dem Auftakt im Jahr 2009 mit dem in dieser Form bundesweit einmaligen Projekt aufs Berufsleben vorbereitet. In diesem Jahr gehen 725 Schüler der Klassen 8 und 9 aus 18 Schulen in Wiesbaden, Hochheim und dem Rheingau-Taunus an den Start. Sie erwerben über fünf Monate hinweg wirtschaftliches Grundwissen und prüfen in einem Eignungstest ihre Talente und Interessen. Mit einem Bewerbungs- und Persönlichkeitstraining wird ihnen die berufliche Orientierung erleichtert. Zur Auftaktveranstaltung sind auch die Eltern und Lehrkräfte eingeladen, so dass insgesamt rund 800 Gäste teilnehmen.

Eine Vielzahl an Informationen sowie praktische Handlungshilfen zur Planung und Durchführung der betrieblichen und schulischen Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik liefert eine neue Broschüre allen an dieser Ausbildung beteiligten oder interessierten Personen. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat gemeinsam mit dem Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung (BTGA e.V.), der IG Metall und dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK e.V.) eine entsprechende Umsetzungshilfe innerhalb der BIBB-Reihe "Ausbildung gestalten" veröffentlicht.

Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2017 im bundesweiten Durchschnitt um 2,6 % gestiegen. Der Vergütungsanstieg fiel damit deutlich schwächer aus als in den Jahren zuvor, denn im Zeitraum von 2012 bis 2016 lagen die jährlichen Zuwächse in einer Spanne von 3,4 % bis 4,5 %. Bundesweit kamen die Auszubildenden im Jahr 2017 auf eine Vergütung von durchschnittlich 876 € brutto im Monat. In Westdeutschland erhielten die Auszubildenden im vergangenen Jahr durchschnittlich 881 € und in Ostdeutschland 827 € im Monat. Die tariflichen Ausbildungsvergütungen stiegen damit prozentual fast gleich stark an: im Westen um 2,6 % und im Osten um 2,5 %. Der Abstand zum westlichen Tarifniveau blieb somit 2017 in Ostdeutschland unverändert: Es wurden wie im Vorjahr 94 % der westlichen Vergütungshöhe erreicht.

Die Handwerkskammer Halle erweitert ihr E-Learning-Angebot bei Fortbildungen. Ab diesem Jahr werden verstärkt Lerninhalte über eine digitale Lernplattform angeboten. E-Learning-Elemente kommen seit Januar bei kaufmännischen und pädagogisch-didaktischen Themen, etwa in der Meisterausbildung, zum Einsatz. Neben Lerninhalten finden Fortbildungsteilnehmer auf der Online-Plattform Übungen, um sich auf Prüfungen vorzubereiten.

"Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt eröffnet neue Möglichkeiten bei der didaktisch-methodischen Ausgestaltung der dualen Berufsausbildung in Betrieb und Berufsschule. Diese Möglichkeiten bieten die einmalige Gelegenheit eines dringend gebotenen Attraktivitätsschubs für die berufliche Bildung, die wir unbedingt nutzen müssen." Dies betonte der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, zum Auftakt einer Fachkonferenz, die heute und morgen in Leipzig stattfindet.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®