News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Veranstaltungen, Termine und Tipps - aktuell

Veranstaltungen, Seminare. Der Veranstaltungskalender des Handwerks und der Verbände informiert täglich aktuell. Termine im Blick - Beruf und Freizeit - Messen, Fachmessen, Kongresse, Fort - und Weiterbildung, Schulungen, Ausbildung, Ausstellungen

Aktuelle Veranstaltungen und Messen von und für Handwerk und Gewerbe - Termine, Veranstalter, Informationsflyer und Veranstaltungshinweise und Veranstaltungsprogramme, Preise, Anfahrtspläne, Adressen und Ansprechpartner.

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen aus Handwerk und Gewerbe - Weiterbildung, Meisterkurse, fachliche Fortbildung, Kammer-Veranstaltungen zu Festen und Feiern, Veranstaltungen für Verbraucher " Motto - Das Handwerk lädt ein " ... und Veranstaltungen von Fachverbänden, Organisationen und Politik zu Themen, die das Handwerk und Gewerbe interessieren.

Informationstag eBusiness in Ulm - Donnerstag, 9. Oktober 2014,

  Der kostenlose Informationstag richtet sich speziell an Unternehmer und Existenzgründer. Haben Sie spezielle Fragen rund um das Thema eCommerce oder Online-Marketing? IT-Experten von eBusiness-Lotsen Oberschwaben-Ulm (eLOUm) stehen Existenzgründer und Betrieben aus dem Handwerk für individuelle Einzelberatungen zur Verfügung. Nutzen Sie das Angebot, sich bei unseren Informationstagen zum Thema eBusiness zu informieren. Der Informationstag bietet persönliche Einzelgespräche von 60 Minuten. Donnerstag, 9. Oktober 2014 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr Handwerkskammer Ulm, Olgastraße 72, 89073 Ulm. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine rechtzeitige Anmeldung aber erforderlich. Weitere Informationen zum Informationstag finden Sie unter: www.hwk-ulm.de/2014/08/01/informationstag-ebusiness-in-ulm/253,374.html  Ansprechpartnerin und Anmeldung: Ingeborg Plattner Umweltschutz, Unternehmensberatung Telefon: 0731 1425-6354 Telefax: 0731 1425-9354 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IHK Chemnitz informiert zu Mindestlohn

Am 1. Januar 2015 tritt der Mindestlohn in Kraft. Viele Unternehmen in unserer Region werden hiervon betroffen sein und sollten sich deshalb unbedingt mit dem Thema beschäftigen. Die IHK Chemnitz steht als Ansprechpartner zu dieser Thematik bereit und führt sowohl Veranstaltungen in den einzelnen Regionen als auch Sprechtage zum Mindestlohn durch, in denen die Unternehmen alle sie betreffenden Fragen stellen können. In der Region Erzgebirge ( Bild ) fanden bereits 4 Infoveranstaltungen mit über 300 Teilnehmern statt, weitere folgen in der Region Mittelsachsen . In Chemnitz bietet die IHK seit dem 7. August  14-tägig jeweils donnerstags kostenfreie Sprechtage an. Terminvereinbarungen sind über die Tel.-Nr. 0371 6900-1254 möglich.IHK Chemnitz Straße der Nationen 25 09111 Chemnitz

Hotelverband Deutschland - deutschlandweite arbeitsrechtliche Seminare im SEPTEMBER 2014

Hotelverband, YOURCAREERGROUP und das Anwaltsbüro Claus veranstalten deutschlandweite arbeitsrechtliche Seminare zum Thema Betriebsverfassungsrecht Im September veranstaltet der Hotelverband Deutschland (IHA) e.V. in Zusammenarbeit mit der YOURCAREERGROUP AG und dem Anwaltsbüro Claus erneut deutschlandweite arbeitsrechtliche Seminare, die sich an Personalverantwortliche der Hotellerie, Gastronomie und Touristik richten. Das Schwerpunktthema des Seminars ist das „Betriebsverfassungsrecht für Führungskräfte“. Während des halbtägigen arbeitsrechtlichen Seminars erhalten die Personalverantwortlichen mit Hilfe prägnanter Praxisbeispiele Sicherheit im Umgang mit dem Betriebsrat. Nach einer Einführung in das Betriebsverfassungsrecht folgen Kernthemen wie zum Beispiel die Spielregeln für den Umgang mit dem Betriebsrat, Mitwirkungsrechte, die Dienstplangestaltung und die Mitbestimmung in sozialen und personellen Angelegenheiten. Außerdem werden die Aufgaben des Betriebsrats sowie der Kündigungsschutz von Betriebsratsmitgliedern erläutert. Das Seminar wird von Rechtsanwalt Claus gehalten, der seit über 20 Jahren auf Rechtsangelegenheiten in der Hotellerie spezialisiert ist. Claus ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Preferred Partner des Hotelverbandes Deutschland (IHA). Er hat in der Vergangenheit Vorträge vor Erfa-Gruppen oder bei Personalleitertagungen zu aktuellen Themen des Arbeitsrechts gehalten. Aufgrund der anschaulichen Darstellungsweise sind seine Vortrags- und Seminarveranstaltungen bundesweit sehr beliebt. Interessenten können auf www.yourcareergroup.de/arbeitsrecht-seminar weitere Details einsehen sowie die Online Anmeldung vornehmen.   Termine

IFA 2014 - Zypries und Wowereit beim Eröffnungsrundgang

IFA 2014 Eröffnungsrundgang – IFA TecWatch – ZVEI, ZVEH, VDE Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Michael Jungnitsch, Vorsitzender der Geschäftsführung der VDE; Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin; Thorsten Meier, Leiter Abteilung Kommunikation und Marketing ZVEI; Klaus-Dieter Pick, Vizepräsident der ZVEH; Bernd Dechert, Geschäftsführer der ZVEH (v.l.n.r.) „Die IFA zeigt eindrucksvoll, was Digitalisierung in unserem täglichen Leben bedeutet. Die lang gehegte Idee des vernetzten Heims wird auf der diesjährigen IFA greifbar“, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries. Gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit machte sie in Begleitung des Vorsitzenden des Aufsichtsrates der gfu, Hans-Joachim Kamp, dem gfu-Aufsichtsratsmitglied Hans Wienands und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe Berlin, Dr. Christian Göke, einen Eröffnungsrundgang auf der IFA 2014. Zu den Stationen des Besuches zählten unter anderem Samsung Electronics, ARD, die Deutsche Telekom, Loewe, Panasonic, Euronics, Philips, Sony und Vodafone sowie im Bereich Home Appliances neben anderen AEG, Miele und Robert Bosch Hausgeräte. „Es ist sehr erfreulich, dass sich die Aussteller immer mehr dem wichtigen Thema Energieeffizienz annehmen“, betonte Zypries. „Dieses ist heutzutage nicht mehr mit einer Einbuße an Lebensfreunde verbunden. Sinkender Energieverbrauch kann im Gegenteil mit manchem Zusatznutzen verbunden werden.“ Opening-Keynote: Boo-Keun Yoon (Samsung): Das Zuhause der Zukunft steht vor der Tür Das Zuhause der Zukunft ist keine Vision mehr, so die Kernaussage von Samsung-Präsident Boo-Keun Yoon bei seiner Opening-Keynote zum Auftakt der IFA 2014. Die vier Megatrends Konnektivität, Urbanisation, Überalterung sowie neue Risiken durch Krankheiten und Klimawechsel verändern die Welt verändern und stellen neue Anforderungen an ein beschützendes, flexibles und verantwortungsvolles Wohnumfeld. Yoon sieht dafür drei Entwicklungsschritte: Das Show Me-Home stellt den Bewohnern beispielsweise Energieverbrauchs- und Gesundheitsdaten zur Verfügung, das Know Me-Home kennt deren Gewohnheiten und schaltet unter anderem zur Aufstehzeit Licht- und Kaffeemaschine an. Und das Tell Me-Home analysiert die Bedürfnisse der Menschen und macht ihnen Vorschläge zur Verbesserung der Alltagsabläufe. „Diese Zukunft ist nicht etwas, das in weiter Ferne liegt“ betonte Yoon. „Erinnern sie sich, wie schnell innerhalb weniger Jahre Smartphones und Tablets unser Leben verändert haben“. Dabei wird es kein standardisiertes Daheim geben sondern Millionen von individuellen Haushalten, die sich am Lebensstil ihrer Bewohner orientieren. „Es sind sie, die es gestalten“, sagte der Samsung-Chef. Die entsprechende Technologie will das Unternehmen so entwickeln, dass sie mit den Produkten anderer Anbieter kompatibel ist und offen für Partnerschaften sein. So hat man kürzlich Smart Things übernommen, eine offene Plattform für das intelligente und vernetzte Zuhause. Bis 2018 werden laut Yoon weltweit rund 45 Millionen Smart-Home-Systeme installiert und das jährliche Marktvolumen auf 100 Milliarden US-Dollar gestiegen sein. Branchen- und Produkthighlights der IFA Samsung präsentiert die Chef Collection Samsung hat auf der IFA 2014 die ersten Resultate der Kooperation mit dem durch das Unternehmen initiierten „Club des Chefs“ vorgestellt, in dem internationale Sterneköche ihre Erfahrung in die Entwicklung neuer Geräte fließen lassen. Daraus ist die neue Premium-Reihe „Chef Collection“ entstanden. Dazu gehören ein Kühlschrank, der seine Inhalte präzise auf der gewünschten Temperatur hält, ein Backofen und Herd, der eine Wasserdampf-Technologie nutzt, um den Braten außen knusprig und innen saftig zu halten sowie ein Geschirrspüler mit Waterwall-Technik, die auch den letzten Winkel erreicht. Zu den weiteren Innovationen der Hausgeräte-Sparte von Samsung gehören eine Waschmaschine mit der Crystal Blue Door, eine extra großen Tür mit blauem Fenster, die sich besonders weit öffnen lässt und so ein bequemes Einfüllen und Entnehmen der Wäsche ermöglicht, und der Staubsaug-Roboter Powerbot VR9000 mit Full View Sensor zur exakten Umsteuerung von Hindernissen.(CityCube Berlin, Kontakt: Nora Ebbinghaus, Tel.: +49 (0) 40 679446 6140, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Meister kommen zu Siemens Die weltbekannten Meisterköche Alfons Schuhbeck und Christian Henze führen auf dem Siemens-Stand der IFA 2014 vor, wie sich mit der neuen Gerätelinie iQ700 sterne-verdächtige Gerichte zubereiten lassen. Schuhbeck (bis Montag, 8. September) und Henze (Dienstag, 9. und Mittwoch, 10. September) geben sich in der Siemens Kocharena die Ehre und arbeiten mit den neuen Features der Geräte wie CoolStart, also Braten und Backen ohne Vorheizen – oder der Vernetzung mit dem Smartphone. Während der gesamten Messe können die Besucher sich darüber hinaus von der Geschwindigkeit der neuen Hochleistungsbacköfen überzeugen: Fast ununterbrochen backen sie Cupcakes am Speedlimit. Schließlich hat Siemens als Sponsor des FC Bayern München auch Spieler des deutschen Meisters eingeladen. Anlass ist die Vorstellung des „Meisterwaschers“. Von dieser Waschmaschine gibt es sogar eine Bayern-München-Edition. Wann und wer auflaufen wird, darüber schwieg sich Siemens Electrogeräte-Geschäftsführer Roland Hagenbucher bei der Ankündigung allerdings noch aus.(Kontakt: Siemens Electrogeräte GmbH, Halle 1.1, Stand 101, Alex Kostner, Tel.: +49-160-96365517, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) Festnetz und Mobilfunk werden bei Deutscher Telekom eins Zur IFA 2014 führt die Deutsche Telekom Festnetz und Mobilfunk zusammen – und werde damit Deutschlands erster integrierter Telekommunikationsanbieter, so das Unternehmen. Mit dem heute (05.09.) zu Messebeginn vorgestellten Portfolio „MagentaEINS“ startet der IFA-Aussteller ab sofort Angebote, die beide Übertragungswege vereinen. Kunden erhalten so alles aus einer Hand: Telefonie, Internet und Fernsehen, sowohl zu Hause als auch unterwegs. Die neuen MagentaEINS-Angebote folgen dabei einer einheitlichen Struktur aus S-, M-, und L-Paketen und bieten den Nutzern dank des Baukastensystems zahlreiche Vorteile. So können Neukunden mit dem S-Angebot in die neue Welt integrierter Angebote einsteigen und erhalten eine Flatrate für Mobilfunk- und Festnetztelefonie, eine SMS-Flat und einen Highspeed-Anschluss mit bis zu 16 Megabit je Sekunde im Festnetz. Unterwegs surfen sie immer mit der maximal verfügbaren Geschwindigkeit im LTE-Highspeed-Netz der Deutschen Telekom mit bis zu 150 Megabit je Sekunde.(Ort: Halle 4.2, Stand 100, Kontakt: Malte Reinhardt, Telefon: +49 (0) 228 1814949, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Loewe: Never Stop Beginning Unter dem Motto „Never Stop Beginning“ präsentiert Loewe zur IFA ein komplett neues Sortiment, das im Fernsehgeräte-Bereich durchgängig auf ultra-hochauflösende Geräte setzt. Zudem bietet das Unternehmen auch für das aktuelle Sortiment die Möglichkeit, alle faszinierenden neuen IFA-Anwendungen zu nutzen. Einfach die entsprechende Software aufladen und schon kann es losgehen. Loewe unterstreicht damit die Wertbeständigkeit der Premium-Produkte. Diese neuen Anwendungen sind unter dem Begriff „Loewe Operating System“ zusammengefasst. Die einzigartigen, neuen Funktionen steigern den Nutzwert des Home Entertainment-Systems. Dies reicht unter anderem vom schnellsten Umschalten bis zur intelligenten Künstlersuche, vom Unterwegs-Programmieren über das Smartphone bis zur mobilen TV-Nutzung am Tablet im Heim-Netzwerk. Sämtliche Loewe-Produkte werden in Deutschland entwickelt – vom ersten Design-Entwurf bis zum technologischen Konzept. Vorteil: Jahrzehntelange Erfahrung und ein qualifiziertes Partner-Netzwerk sichern Premium-Produkte von höchster Qualität. Und der weitaus größte Teil des Loewe-Sortiments wird auch in Deutschland gefertigt.(Ort: Halle 6.2, Stand 201, Kontakt: Dr. Roland Raithel, Telefon: +49 (0) 9261 99217, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Hisense will mit Schalke 04 den deutschen Markt erobern In China ist Hisense der Marktführer bei TV-Empfängern, weltweit liegt das Unternehmen auf dem vierten Platz. Auf dem europäischen Markt ist die Firma, die auch Smartphones und Haushaltsgeräte herstellt, seit 2011 vertreten und will ihre Marktposition gerade auch in Deutschland ausbauen, sagte Vizepräsident Dr. Lan Lin auf der IFA 2014. Dazu soll auch der Einstieg als Premium-Sponsor bei Schalke 04 beitragen, zu dem Alexander Jobst und Horst Heldt aus dem Vorstand des Bundesligavereins Details bekanntgaben. So wird Hisense den Multimedia-Würfel in der Gelsenkircher Veltins-Arena erneuern. Schalke wird im Sommer 2015 Testspiele in China absolvieren, einen Austausch von Trainern und Jugendlichen initiieren sowie seine Scouts verstärkt nach Fußballtalenten im Land der Mitte suchen lassen. Als Produkt-Highlights stellt Hisense auf der IFA ein Laser Cinema und eine Reihe von TV-Empfängern in ULED-Technologie (Ultra-LED) vor, bei denen ein spezielles Ultra-Dimming-Verfahren sowie ein Peaking-Algorithmus für eine Bildqualität sorgen, die der von teureren OLED-Displays entsprechen soll. Präsentiert werden auch die ersten beiden, in der neuen Kooperation mit Loewe entwickelten UHD-Fernsehempfänger sowie als Spitzenmodell unter den Kühl- und Gefrierschränken der SBS616 mit integriertem Touchscreen und eingebautem Mikrofon, bei dem sich über eine Food-Management-App neu hinzugefügte oder aufgebrauchte Lebensmittel per Barcode-Scan, Text- oder Spracheingabe bequem protokollieren lassen.(Halle 6.2b, Stand 202, Kontakt: Monika Dugandzik, Tel.: +49 (0) 211 54206231, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Philips Ambilight kann bald das TV-Bild vergrößern Bei seinen neuen Fernsehern setzt Philips komplett auf das Android-Betriebssystem und den neuen Standard 4K Ultra HD. Das Betriebssystem garantiert die technologische Nähe zu allen Google-Anwendungen; entsprechend sind zahlreiche Google-Apps vorinstalliert. Auch bei der Bildqualität verspricht Philips auf der IFA 2014 eine neue Dimension: Selbst wenn – wie derzeit bei der überwiegenden Zahl des TV-Angebots – die Sendungen nicht in Ultra HD-Auflösung vorliegen, werden sie von Bildverarbeitungs-Algorithmen der Pixel Precise Ultra HD-Engine umgewandelt. Dank der zusätzlichen Upscaling-Technologie Ultra Resolution werden Nicht-UHD-Inhalte so detailliert, klar und scharf dargestellt, als wären sie in Ultra HD-Auflösung produziert worden. Der Hersteller präsentierte auf der IFA 2014 drei Ausstattungslinien, die vom Einsteigermodell bis zur gewölbten Luxusmaschine reichen, aber alle über die genannten Techniken verfügen. Mit Ambilight – der rückwärtigen Beleuchtung der Geräte – erzeugen sie den Eindruck, als schwebten sie im Lichtschein. Als Zukunftsvision präsentierte Philips ein weiterentwickeltes Ambilight, das die Lichteffekte des Bildschirms auf die dahinter liegende Wand projiziert und damit die Bildgröße scheinbar erweitert. (Kontakt: Philips TP Vision, Halle 22, Stand 101, Robert Rooney, +31-610-782351) „Monster“ hat jetzt Frauen im Visier Mit neu entwickelten Produkten will „Monster“, der Hersteller von hochwertigem Audiozubehör, speziell Frauen ansprechen. Sie werden vom Design über das Material und die Farben bis hin zur Klang-Signatur speziell auf die Bedürfnisse und Vorlieben der weiblichen Kunden abgestimmt. „Der Kopfhörer-Markt ist stark auf Männer ausgerichtet“, erklärte Head-Monster Noel Lee. „Monster sieht ein großes Potential bei der weiblichen Zielgruppe.“ Auf der IFA 2014 präsentiert die Firma als neuestes Modell der preisgekrönten Inspiration-Familie den On-Ear-Kopfhörer Inspiration Lite mit besonders schlankem Profil und einem künstlerisch designten, besonders rutschfestem Kopfband. Er ist mit der Monster MusicShare-Technologie ausgestattet, bei der doppelte Klinkenanschlüsse die Verbindung mehrerer Kopfhörer zum gemeinsamen Musik- oder Filmgenuss ermöglichen. Inspiration Lite ist in den Farben iPhone Inspired Space Grey und Rose Gold erhältlich. (Halle 1.2, Stand 119, Kontakt: Oliver Salzberger, Tel.: +49 (0) 89 444467431, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Premiere für Plattan ADV auf der IFA Der schwedische Hersteller Urbanears stellt auf der IFA 2014 die neue Generation seines stylischen, in vielen Farben erhältlichen Kopfhörers Plattan vor. Plattan ADV präsentiert sich in einem schlankeren Design. Zu den Besonderheiten gehören ein 3D-Scharnier, das sich automatisch dem Kopf des Trägers anpasst, ein austauschbares Kabel, das links oder rechts befestigt werden kann sowie ein waschbares Kopfband. Das neue Modell kommt am 18. November in 95 Ländern auf den Markt.(Halle 1.2, Stand 107, Kontakt: Karina Klusen, Tel.: +49 (0) 30 8471083-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Yamaha bietet Surround-Sound aus kompaktem Gehäuse Endlich Surround-Sound ohne viele Lautsprecher: Mit der SRT-1000 präsentiert Yamaha auf der IFA die erste Lösung für echten 5.1 Surround Sound aus einem flachen Sounddeck-Gehäuse. Sie ist platzsparend unter dem Fernseher platzierbar und mit nur einem Kabel im Handumdrehen angeschlossen und sorgt dank der Yamaha Digital Sound Projector-Technologie für optimale Surround-Unterhaltung. Acht Beam-Lautsprecher nutzen dafür Reflexionen im Raum und projizieren den Sound an die richtige Stelle. Zwei integrierte Subwoofer garantieren zudem kraftvollen Bass und packende Effekt-Sounds. Darüber hinaus setzt die SRT-1000 Musik von Smartphone oder Tablet kabellos in Szene: Per kostenloser App ist auch die Steuerung mit Mobilgeräten möglich. Für gleichbleibende Lautstärke und beste Sprachverständlichkeit setzt Yamaha auf seine vielfach prämierten Technologien UniVolume und ClearVoice.(Ort: Halle 1.2, Stand 101, Kontakt: Michael Geise, Telefon: +49 (0) 4101 3030, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) United Navigation stellt erstes Navi für Motorradfahrer vor Nachdem man unter der Marke Falk Outdoor bereits über eine breite Palette von Geräten für Fahrradfahrer und Wanderer verfügt, präsentiert United Navigation auf der IFA 2014 unter der Marke Becker erstmals ein neues Navigationsgerät speziell für Motorradfahrer. „Wir reagieren damit auf die überwältigende Nachfrage unserer Kunden“, sagte Klaus Lebherz, Leiter des Geschäftsbereiches PNG

Herbst 2014 - Meisterkurse bei der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg

Der Meister macht den Unterschied!

Im Herbst startet die neue Bildungssaison mit Meisterkursenin den Handwerken

DachdeckerElektrotechnikerFriseurInstallateur und HeizungsbauerKraftfahrzeugtechnikerMaler/LackiererMaurer und BetonbauerMetallbauerStraßenbauerTischlerZimmererDie Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterprüfung werden sowohl in Vollzeit und auch berufsbegleitend angeboten. Die Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können über das Meister-BAföGbis zu 48 % rückzahlungsfrei gefördert werden.Nutzen Sie unseren Beratungsservice zu den attraktiven Fördermöglichkeiten und zu unseren Fortbildungsangeboten.Die zusätzlich erforderlichen Lehrgänge in den Teilen III und IV (Kaufmännisch-rechtliche Kenntnisse und Berufs- und Arbeitspädagogik) bieten wir Ihnen inVoll- und Teilzeit an den Bildungsstandorten Frankfurt (Oder), Hennickendorf(bei Strausberg), Angermünde, Prenzlau und Bernau an.Informationsflyer zur Meisterausbildung (pdf) Lehrgangsanmeldung online buchenFormular ausfüllen

Die besten Gründe für den Meisterbrief

Die Meisterausbildung ist eine der höchsten nichtakademischen Fortbildungenin Deutschland und europaweit anerkannt.

Der Meisterbrief ist ein anerkanntes Gütesiegel.Sie eröffnen sich mit dem Meisterbrief attraktive Karrieremöglichkeiten und den Zugang zum akademischen Abschluss.Als Meister Ihres Handwerks können Sie sich selbstständig machen oder eine leitende betriebliche Funktion übernehmen.Der Meisterbrief fördert Ihr persönliches Ansehen in der Gesellschaft und verbessert finanziell Ihre Einkommensverhältnisse.Als Experten und Vorbilder geben Meisterinnen und Meister Wissen weiter,bilden aus und entwickeln neue Produkte und Herstellungsverfahren.

Informationsabende zur Meisterausbildung

Nutzen Sie ganz unverbindlich unsere Informationsabendezur Meisterausbildung.Fachleute informieren über• Lehrgangsablauf und Lehrgangsinhalte• Finanzierungsmöglichkeiten (Meister-BAföG)• Stundenplan• Meisterprüfung Termine: 26. August 2014, 17:00 bis 18:30 Uhr Handwerkskammer Frankfurt (Oder)Region OstbrandenburgBerufsbildungsstätte HennickendorfRehfelder Straße 50, 15378 Hennickendorf 15. Oktober 2014, 17:00 bis 18:30 Uhr Handwerkskammer Frankfurt (Oder)Region OstbrandenburgBildungszentrumSpiekerstraße 11, 15230 Frankfurt (Oder)

Messen für das Handwerk. Termine der Messen für Fachbesucher für die nächsten 2 Jahre. Informationen direkt auf den Webseiten der Messen oder Veranstalter. Direkt-Links finden zu den Messen Sie hier.

Hier finden Sie Ankündigungen und Berichte zu Fachmesen, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen und sonstige Veranstaltungen für Freie Berufe und Gewerbebetriebe.

Schulungen zum Projekt "Haus sanieren - profitieren!" - Der Energie-Check Gewerke übergreifend aufgebaut. Schritt für Schritt zum sanierten Haus – nach der Erstansprache über den Energie-Check bis zur ausführliche Beratung beim Energieberater.

Aktuelle Veranstaltungen und Messen von und für Handwerk und Gewerbe - Termine, Veranstalter, Informationsflyer und Veranstaltungshinweise und Veranstaltungsprogramme, Preise, Anfahrtspläne, Adressen und Ansprechpartner.

 

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen aus Handwerk und Gewerbe - Weiterbildung, Meisterkurse, fachliche Fortbildung, Kammer-Veranstaltungen zu Festen und Feiern, Veranstaltungen für Verbraucher " Motto - Das Handwerk lädt ein " ... und Veranstaltungen von Fachverbänden, Organisationen und Politik zu Themen, die das Handwerk und Gewerbe interessieren.  >> Veranstaltungen, Termine und Tipps - aktuell

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®