News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Praktikum in Frankreich - Justus (li.) war als angehender Tischler bereits in La Rochelle: „Die Verständigung ist im Handwerk kein Problem – die klappt mit Händen, Füßen und Übersetzungsapp“, hat er festgestellt. - Wie der eigene Beruf im Ausland gelehrt und ausgeübt wird, dazu machen immer mehr Auszubildende aus dem Handwerk wertvolle Erfahrungen. Ab sofort sucht die Handwerkskammer Oldenburg eine weitere Gruppe, die sich auf den Weg macht. Ziel ist La Rochelle in Frankreich. Zur dortigen Kammer besteht seit mehr als 40 Jahren eine Partnerschaft, in deren Rahmen immer wieder Austauschprogramme und Bildungsreisen für Auszubildende und junge Fachkräfte stattfinden.  „Vom 8. bis 21. März 2020 haben acht Auszubildende die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen und während eines zweiwöchigen Praktikums die Arbeitstechniken und den Betriebsalltag in einem Handwerksbetrieb ihres Ausbildungsberufes in Frankreich kennen zu lernen.

Das fördert die Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein“, erklärt Kirsten Grundmann. Die Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer ergänzt: „Die Teilnehmer erhalten im Anschluss an die Fahrt den EUROPASS Mobilität, der europaweit einheitlich die Auslandserfahrung nachweist.“

Kirsten Grundmann wird die Gruppe begleiten. Die Unterbringung erfolgt in der Jugendherberge in La Rochelle. Um Land und Leute kennen zu lernen, wird von den französischen Gastgebern ein Freizeit- und Kulturprogramm organisiert. Die Teilnehmer müssen volljährig sein und folgende Ausbildungsberufe im zweiten oder dritten Jahr lernen: Tischler, Zimmerer, Maler, Maurer, Fliesenleger, Bäcker, Konditor, Kfz- oder Landmaschinenmechatroniker. Kenntnisse der französischen Sprache werden nicht vorausgesetzt.

Die Gruppenfahrt wird über das EU-Förderprogramm Erasmus+ finanziert, so dass jeder Teilnehmer nur einen Eigenanteil von 150,00 Euro beisteuern muss. Damit sind die Kosten für die Hin- und Rückreise, die Unterkunft, Verpflegung, die Versicherung, die Vor- und Nachbereitung sowie das Rahmenprogramm abgedeckt. Weitere Informationen und Anmeldung: Handwerkskammer Oldenburg, Kirsten Grundmann, 0441 – 232 275, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Anzahl der Plätze ist auf acht Auszubildende begrenzt. Sollten mehr Anmeldungen vorliegen, muss eine Auswahl getroffen werden. Anmeldeschluss ist am 25. Oktober 2019.

 

Foto: Grundmann

Handwerkskammer Oldenburg
Theaterwall 32 • 26122 Oldenburg