News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Malerhandwerk

Hier finden Sie Anbieter, Produkte & Leistungen für das Malerhandwerk.


Die mutige Farbgebung und die charaktervolle Bepflanzung schaffen Identität.* - Die Wohnanlage „Marienhof am Hasenturm“ in Bernburg (Saale) ist ein lebendiges Stadtquartier, in dem sich unterschiedliche Generationen gleichermaßen wohlfühlen. Die moderne Architektur mit ihren differenziert eingesetzten Farbakzenten sorgt zugleich für eine gelungene Aufwertung der umgebenden Bebauung aus den 1970er-Jahren.Mit ihrer über 1.000-jährigen Geschichte zählt Bernburg (Saale) zu den ältesten Städten in Mitteldeutschland. Überregional bekannt ist vor allem das imposante Schloss, das auf einem hohen Sandsteinfelsen am Ufer der Saale über dem Ort thront. Deutlich flacher geht es in der historischen Talstadt am gegenüberliegenden Flussufer zu. Vor wenigen Monaten ist hier die Wohnanlage „Marienhof am Hasenturm“ fertiggestellt worden.


Dass Messen auch in Corona-Zeiten erfolgreich funktionieren können, zeigt die  Hausmesse des hochwertigen Heimtextil-Herstellers LUIZ. - Unter dem Motto „LUIZ & Friends“ fand die Show in persönlicher Atmosphäre unter strengen Hygiene-Maßnahmen im September am lokalen Manufaktur-Standort statt. Sie richtete sich an ausgewählte Interior Designer, Stylisten, Planer sowie  Innenarchitekten und präsentierte Kollektionen führender Premium-Labels: eine spannende, inspirierende  Mixtur aus Stoffen, Floor- und Wallwear sowie Luxusinnenfarben.



DÜNENBEIGE ist die Farbe des Jahres 2021 – und steht beispielhaft für den neuen Umgang mit der überraschend vielfältigen Familie der Beige-Töne. (DÜNENBEIGE 3D Palazzo 110)

 

Ruhig, subtil, aber keinesfalls langweilig: Das FarbDesignStudio von Caparol präsentiert die neu interpretierten Interior-Farbwelten 2021. Die erste Überraschung: Beige steht im Zentrum von „UNIKAT #4.1 Impulse“. Die zweite Überraschung: Beige kann wunderbar farbig sein.Die Corona-Pandemie hat 2020 zu einem ganz besonderen Jahr gemacht, das viele Gewissheiten und Gewohnheiten in Frage stellte. Die eigenen vier Wände wurden zum Rückzugsort schlechthin, privat und nun auch beruflich – ein bereits seit Jahren zu beobachtender Trend, den das globale Virus spürbar forcierte.

Dies zeigt auch die Analyse der Farbpräferenzen, die wiederum eine Art Abbild gesellschaftlicher Befindlichkeiten darstellen. So ermittelte das Caparol FarbDesignStudio beim Farbscouting für 2021 „eine Verfestigung und Verstärkung dessen, was wir bereits 2019 und 2020 beobachtet haben“, so Projektleiterin Andrea Girgzdies. „Grundsätzlich geht es um Werte wie Ruhe, Entspannung und Klarheit, Natürlichkeit, Stabilität.“ Daher überrascht es auch nicht, dass die drei Trendwelten für 2021 auf der gleichen Farbpalette wie 2020 basieren: „Wir konnten sehr gut mit den Farben von UNIKAT #4 weiterarbeiten, haben die Farbwelten neu arrangiert und so deutlich andere Anmutungen geschaffen“. Veränderte Kombinationen und Leitfarben knüpfen also erkennbar an die Vorsaison an, werden aber dennoch eigenständig im Charakter. Diese Fortschreibung drückt sich auch in der Bezeichnung aus: „UNIKAT #4.1 Impulse“, wie die Trends 2021 genannt werden, versteht sich als Update mit neuen Optionen.

 

Klare Kante: Das komplett sanierte Wohngebäude hat visuell nur noch wenig mit dem Ursprungsbau von 1973 zu tun. - Dank seiner schwarzen Fassade strahlt das Wohngebäude P32 in Regensburg eine starke Präsenz aus. Unter der dunklen Oberfläche übernimmt ein Wärmedämm-Verbundsystem von Capatect, speziell auf den minimalen Hellbezugswert abgestimmt, das energetische Update. Denn das Gebäude stammt eigentlich aus dem Jahre 1973. Steht man vor dem nahezu schwarzen Baukörper in der Regensburger Puricellistraße, ahnt man kaum, dass es sich eigentlich um ein Gebäude aus dem Jahre 1973 handelt. Über vier Jahrzehnte war es von horizontalen Balkonbändern geprägt, mit der Kernsanierung hat sich dieses Bild komplett verändert. Mit geschlossener Hülle, vertikaler Gliederung und einer neuen Öffnungsstruktur, die teils mehrere Etagen zusammenfasst, strahlt das Wohngebäude die Frische eines Neubau aus.


Da steht nicht nur die Ladenausstattung drauf: Der edle, hochglänzende Fußboden im „Sugar & Glory“ lässt tief blicken. - Individuelle Einzelstücke aus allen Teilen der Welt. Liebe- und geschmackvoll präsentiert in einem Laden, in dem selbst der Boden ziemlich einzigartig ist. Die Art, wie die Firma Disbon im „Sugar & Glory“ in Frankfurt am Main die Trittfläche veredelte, war alles andere als gewöhnlich. Seitdem fasziniert das fast schon unwirklich anmutende Ergebnis jeden Tag die Besucherinnen und Besucher.
Möglichkeiten zur Gestaltung schöner Fußböden gibt es mittlerweile fast so viele wie für die Wandgestaltung. Eine besonders sehenswerte liegt seit Juli 2018 Kundinnen und Kunden im Frankfurter Vintage-Design-Store „Sugar & Glory“ zu Füßen: Hochglänzend und tiefschwarz scheinen hier, wo die beiden Inhaberinnen luxuriöse Einzelstücke präsentieren, die Grenzen zwischen oben und unten aufgehoben. Eindrucksvoll rundet dieser Boden damit ein Konzept ab, das in dieser Form nicht an jeder Ecke zu finden sein dürfte. Zwischen der reichhaltigen Auswahl an ausgefallenen Fundstücken lässt der Boden tief blicken – fast hat man das Gefühl, über schwarze Flüssigkeit zu laufen.

feed-image RSS