News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 


28.09.2021 - Dirk Bleeker (v.l.), stellv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, schaut Bäckermeister Johann Hinrichs und der Auszubildenden Bianca Edzards beim Brotbacken über die Schulter. -  Für ihren feinen Geschmack und ihren guten Riecher für Brot und Backwaren ist Bianca Edzards zum Lehrling des Monats der Handwerkskammer ausgezeichnet worden. Zwischen ostfriesischem Schwarzbrot, Baguette und Croissants hat Bianca Edzards aus Neuharlingersiel (Klein Holum) ihre Bestimmung gefunden. Die 18-Jährige lernt derzeit im dritten Lehrjahr den Beruf zur Bäckerin in der Backstube von Johann Hinrichs. Der Hauptsitz ist in bester touristischer Lage direkt am Neuharlingersieler Hafen gelegen. Eine weitere Filiale betreibt der Bäckermeister gemeinsam mit seiner Frau Astrid in der Nähe des Campingplatzes. Die Handwerkskammer für Ostfriesland hat die junge angehende Bäckerin an ihrem Arbeitsplatz besucht und sie aufgrund ihrer guten schulischen Leistungen zum Lehrling des Monats ausgezeichnet. Dirk Bleeker, stellv. Hauptgeschäftsführer, konnte sich in der Backstube von ihrem Talent überzeugen und überreichte eine Urkunde sowie einen Bildungsgutschein. In Ostfriesland ist sie derzeit eine von 32 Auszubildenden im Bäckerhandwerk.

Die Bäckerei mit über 150-jähriger Tradition versorgt das Nordseeheilbad täglich mit rund 2500 Brötchen, 70 Broten und diversem Feingebäck. 25 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Brötchen morgens frisch auf dem Tisch liegen. Sie bieten 20 verschiedene Frühstücksgebäcke und zwölf Brotsorten an. Daneben stehen allerlei Kuchen, Torten sowie Snacks und Eisvariationen im Verkaufsprogramm. In der Backstube packt Bianca Edzards mit drei Gesellen, zwei Meistern und einer weiteren Auszubildenden kräftig mit an. „Es ist schon lange keine Seltenheit mehr, dass eine junge Frau den Beruf erlernt“, berichtet Johann Hinrichs.

Von seinem Schützling spricht er in den höchsten Tönen: „Sie bringt alles mit, was ein guter Lehrling haben sollte. Fleiß, Ehrgeiz, Talent und den feinen Geschmack.“ Denn für den Beruf müsse man schon Köpfchen mitbringen und auch technisches Verständnis für die vielen Gerätschaften und Backöfen haben. Alles in allem passe auch die Chemie, denn das Betriebsklima ist dem 59-Jährigen wichtig. „Wir behandeln und bezahlen unsere Mitarbeiter fair. Das spiegelt sich dann auch in der Qualität unserer Waren und im Service wider“, ergänzt Astrid Hinrichs, die am Verkaufstresen und im Café das Geschäft regelt. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich im Prüfungsausschuss der Fachverkäufer/innen an der BBS Wittmund.

Ihre Berufswahl führt Bianca Edzards auf ihre Vorliebe fürs Backen zurück. Das Aufstehen – die Arbeit beginnt um 4 Uhr morgens – macht ihr nichts aus: „Das ist Gewohnheitssache.“ Den frühen Feierabend nutzt sie für ihre Hobbys wie Fitnesstraining und Hiphop-Tanzen in Esens. Ein guter Ausgleich, schließlich müssten die Leckereien auch gekostet werden. Für die junge Frau ist es toll, mit Lebensmittel zu arbeiten, Rezepte auszuprobieren. „Wenn es den Kunden dann schmeckt, ist das der schönste Lohn“, sagt sie.

Die Corona-Zeit mit der zurückliegenden Lockdown-Phase war auch für das Unternehmen „grausig“, erzählt Hinrichs. Mit den Mitarbeitern in Kurzarbeit nutzte der Bäckermeister die Zeit, um die Backstube aufzurüsten und die Auszubildende auf die Zwischenprüfung vorzubereiten. Neue Rezepte wurden ausgetüftelt. So sind jetzt neu im Programm Franzbrötchen – die in Hamburg beliebt sind – Nussschleifen und Kürbiskarottenbrötchen. Den Handtwist für das Anfertigen hat die 19-Jährige schon perfektioniert. „Das kann noch keine Maschine“, betont Hinrichs. Er legt großen Wert auf die Qualität seiner Erzeugnisse: „Wir verwenden keine Fertigwaren, machen alles selbst und setzen auf Regionalität.“

Regelmäßig bildet das Unternehmen Bäcker und Fachverkäufer/innen aus, wobei die Suche nach Bewerbern immer schwieriger wird. Bianca Edzards bleibt dem Unternehmer noch ein wenig erhalten. Nach den Abschlussprüfungen will sie Berufserfahrung sammeln und dann entweder die Meisterschule angehen oder sich in Richtung Konditorhandwerk weiterbilden.

Mit der Ehrung zum Lehrling des Monats weist die Handwerkskammer für Ostfriesland auf die Chancen und Perspektiven einer Ausbildung im Handwerk hin. Jeder Betriebsinhaber und jede Betriebsinhaberin kann einen Vorschlag einreichen. Ausschreibungsunterlagen gibt es unter www.hwk-aurich.de. Ansprechpartner Dieter Friedrichs ist erreichbar unter Telefon 04941 1797-58 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fotos: HWK/W.Feldmann

Handwerkskammer für Ostfriesland
Straße des Handwerks 2
26603 Aurich