News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Abbruch des Studiums als Chance sehen- Falsche Erwartungen an das Studium, Leistungsdefizite, Überforderung, fehlende Motivation, Wünsche nach beruflicher Neuorientierung: Der Ausstieg aus dem Studium kann Viele Gründe haben und eine Chance sein, die eigene Karriere auf einem anderen Weg zu starten. Mit der Initiative „SPURWECHSEL – KARRIERE ANDERS DENKEN“ unter­stützen die Agentur für Arbeit Meschede-Soest, die Handwerkskammer Südwestfalen und die Industrie- und Handelskammer Arnsberg Studienaussteiger dabei, passende Alternativen zu finden. Am 24. März ist zu diesem Thema wieder eine Hotline geschaltet.

Der Spurwechsel kann je nach individueller Ausgangssituation in dem Start einer Berufsausbildung, der Arbeitsaufnahme oder in einem Studienfach- oder Hochschulwechsel liegen. Besonderer Schwerpunkt des Netzwerkes ist die Entwicklung von Anschlussperspektiven in der Region. Bereits seit März 2015 gibt es dieses Netzwerk. „Der überwiegende Teil der Studierenden, die sich meldeten, hat zeitnah erfolgreich einen Spurwechsel in eine betriebliche Ausbildung vollzogen, davon fast alle im Hochsauerland“, berichtet Konstantina Roussi von der Handwerkskammer Südwestfalen. 

 Hotline am 24. März sowie offene Spurwechsel-Sprechstunde am 31. März

Am Dienstag, 24. März, können sich Interessierte zwischen 9 bis 16.30 Uhr über die Hotline 02931 877-179 an die Initiative wenden. Gesprächspartner vom Netzwerk SPURWECHSEL an diesem Tag ist Konstantina Roussi. Die nächste offene Spurwechsel-Sprechstunde findet statt am 31. März von 15 bis 18 Uhr im BIZ der Arbeitsagentur in Meschede.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.spurwechsel-hsk.net

Handwerkskammer Südwestfalen

Brückenplatz 1

59821 Arnsberg