News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 


Sonderausstellung „Inspiration Handwerk“ rückt Wirtschaftsmacht von nebenan in Besucherfokus - Staatliche Kunstsammlungen Dresden und Handwerkskammer Dresden schließen erstmalig eine Kooperationsvereinbarung. - Zum Auflösen der Grenzen zwischen den Kategorien Handwerk und Kunsthandwerk und zur gesellschaftlichen Aufwertung des Handwerks als wichtige Voraussetzung für das Schaffen von Kunstwerken unterzeichneten Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), und Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, diese Woche eine Kooperationsvereinbarung. Ziel der Vereinbarung ist es, das Handwerk langfristig und nachhaltig in den Fokus der musealen Arbeit der SKD zu rücken. Den Auftakt der Zusammenarbeit bildet die Sonderausstellung „Inspiration Handwerk“, die vom 5. September 2020 bis zum 21. Februar 2021 im Japanischen Palais in Dresden zu sehen ist.

 

„Die Sonderausstellung zeigt, dass viele Exponate der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in handwerklicher Tradition gefertigt wurden“, sagt Andreas Brzezinski im Vorfeld der heutigen Ausstellungseröffnung. „Das Handwerk schafft es, den Geist in Materie fließen zu lassen und wunderschöne, wertvolle Stücke zu schaffen“, so der Hauptgeschäftsführer weiter. „Handwerk und Kunst können einander befruchten und diesen Prozess möchten wir im Rahmen der geschlossenen Kooperationsvereinbarung künftig der Öffentlichkeit verstärkt zugänglich machen.“ Zu sehen ist dieser Prozess z. B. in den Open Ateliers, in denen ab Mitte September Handwerker und Künstler zusammenarbeiten.

 

 

Ausgehend von über 100 Exponaten aus allen Sammlungen der SKD thematisiert die Schau regionales und internationales, traditionelles und zeitgenössisches Handwerk. Im ersten Obergeschoss des Japanischen Palais beleuchten atmosphärische Ausstellungsräume prominente Beispiele regionalen Handwerks, wie den Blaudruck, die Weberei und die Herstellung von maßgefertigten Schuhen. Besucher erleben aber auch, wie innovativ und modern das Handwerk sein kann: Im „Zukunftslabor: Handwerk 4.0“ präsentiert die Handwerkskammer Dresden an vier Tagen z. B. den Einsatz von 3D-Druckern, Robotern und Exo-Skeletten – experimentieren und anfassen ist hier ausdrücklich erlaubt! Unter Anleitung von Handwerksmeistern können sich Besucher in Workshops auch selbst handwerklich ausprobieren und z. B. Fingerschmuck, Mosaike oder Weidenkörbe anfertigen.

 

 

Informationen zur Ausstellung und dem umfassenden Begleitprogramm unter: https://japanisches-palais.skd.museum/ausstellungen/inspiration-handwerk/

 

foto: https://japanisches-palais.skd.museum/

 

Handwerkskammer Dresden

 

Am Lagerplatz 8

 

01099 Dresden