News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 


17. September 2021. Anlässlich des 32. EuropaAbends begrüßte der AGA Unternehmensverband am Donnerstagmorgen den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und CDU-Bundesvorsitzenden Armin Laschet zu einem Politischen Frühstück. Zu den prominenten Gästen in den Räumlichkeiten des Familienunternehmens Reyher gehörten u.a. die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien, Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands Die Familienunternehmer, Senator a.D. Ian Karan und Astrid Nissen-Schmidt, Vizepräses der Handelskammer Hamburg. - Ministerpräsident Armin Laschet ließ in seiner Festrede keinen Zweifel, dass die europäischen Staaten an einem Strang ziehen müssen: „Wenn wir unser Freiheits-, Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell in einer sich rasant verändernden Welt verteidigen wollen, geht das nur in europäischer Gemeinsamkeit. Daher ist die Stärkung und Weiterentwicklung Europas so wichtig.“ So müssten Kompetenzen, etwa bei Künstlicher Intelligenz oder Quantencomputing, gebündelt und für alle nutzbar gemacht werden.“

Der Film zur Veranstaltung wird am 17. September 2021 ab 14:00 Uhr auf www.aga.de abrufbar sein.

AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse hob zum Auftakt die Bedeutung des europäischen Binnenmarktes hervor: „Der Binnenmarkt ist unser gemeinsamer Lebensraum, er ist der Motor für unser Wachstum. Stärken wir ihn, stärken wir unsere Wirtschaft.“ Deutschland müsse die Vereinfachung des innereuropäischen Waren- und Dienstleistungsverkehrs weiter vorantreiben. Diskriminierende nationale Normen seien abzubauen und bestehende EU-Richtlinien einheitlich umzusetzen.

Eindringlich warnte Kruse davor, dass Europa beim Freihandel zusehends das Nachsehen habe. In CETA, Mercosur und auch die transatlantischen Handelsbeziehungen müsse endlich wieder Schwung kommen. „Sonst verliert der europäische Binnenmarkt sein Gewicht in der Handelspolitik und gleichzeitig verspielt Europa seine Chance, globale Standards zu setzen. Beispielseise bei den Themen Umwelt, Menschenrechte, Nachhaltigkeit und Klima“, machte AGA-Präsident Kruse deutlich.

Der AGA dankt der Donner & Reuschel AG für die Unterstützung des 32. EuropaAbends.

Der AGA Unternehmensverband vertritt die Interessen von 3.500 Mitgliedsunternehmen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. In diesen Unternehmen sind rund 150.000 Mitarbeiter beschäftigt. Mit einem Jahresumsatz von 288 Milliarden Euro ist der gesamte Groß- und Außenhandel eine der Schlüsselbranchen in Norddeutschland.

Im AGA sind mehr als 3.500 überwiegend mittelständische Unternehmen aus den fünf Küstenländern organisiert – Groß- und Außenhandelsunternehmen sowie unternehmensnahe Dienstleister.

AGA Unternehmensverband
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg