News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 


Feierliche Schlüsselübergabe vor der Bildungsakademie in Tübingen. (v.li.n.r) Dr. Joachim Eisert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen, Monika Kromer, stellvertretende Geschäftsbereichsleiterin der Bildungsakademie, Jonas van Rossenberg, Geschäftsleitungsassistent beim Autohaus Menton, Michel Deile, Kfz-Werkstattleiter der Bildungsakademie, Florian Pokahr, BMW Group, Harald Herrmann, Präsident der Handwerkskammer Reutlingen und Stefan Clauss, Autohaus Menton. - Ladestation statt Tankstelle: Immer mehr Autos werden künftig anstatt eines Verbrennungsmotors einen Elektromotor haben. Ob rein elektrisch oder mit Hybridantrieb – die Technik schreitet rasant voran. Um auch die angehenden Kfz-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker der Bildungsakademie der Handwerkskammer Reutlingen in Tübingen fit in Sachen E-Mobilität zu machen, spendete die BMW AG München der Bildungsakademie zu Ausbildungs- und Schulungszwecken einen Mini Cooper SE.

Im Beisein von Kammerpräsident Harald Herrmann, Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Eisert, Ausbilder und Werkstattleiter Michael Deile sowie Monika Kromer, stellvertretende Geschäftsbereichsleiterin der Bildungsakademie übergab Stefan Clauss vom Autohaus Menton das neue Elektroauto. Jonas van Rossenberg, Geschäftsleitungsassistent und Florian Pokahr, BMW Group, Vertrieb Deutschland, waren ebenfalls bei der feierlichen Übergabe anwesend. Der vorhandene Fuhrpark im Werkstattbereich besteht aus mehreren Fahrzeugen unterschiedlicher Marken, Fahrzeugklassen und Baujahren, der durch die aktuelle Spende der BMW AG ideal ergänzt wird. Der kultige Mini-Cooper in der E-Variante hat 184 PS und eine Reichweite von circa 234 Kilometern.

„Es ist wichtig, E-Mobilität als zukunftsweisende Technologie zu unterstützen, die Ladeinfrastruktur aus- und Hemmschwellen abzubauen“, betonte Präsident Harald Herrmann. „Umso wichtiger ist es natürlich auch, dass die Fachkräfte in diesem Bereich qualifiziert und gut geschult sind und die Möglichkeit erhalten, praktische Erfahrungen am Objekt zu sammeln.“ Sein ausdrücklicher Dank gelte der BMW AG und dem Autohaus Menton.

Werkstattleiter Michael Deile freute sich sehr über das neue Fahrzeug: „Wer heute an traditionellen Otto-Motoren seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker macht, muss morgen Elektro- und Hybridautos reparieren.“ Eine gute Vorbereitung sei schon allein deshalb wichtig, weil die hohen Voltbereiche der Elektromotoren das Arbeiten daran lebensgefährlich machen können.

 

 

Über die Bildungsakademie Tübingen

Die Bildungsakademie Tübingen ist das zentrale Aus- und Weiterbildungszentrum der Handwerkskammer Reutlingen für den gewerblich-technischen Bereich. In 19 Werkstätten stehen 239 Werkstattplätze und drei Seminar-räume mit 60 Plätzen für den Theorieunterricht zur Verfügung. In den Werkstätten werden überbetriebliche Ausbildungsinhalte in den Berufen Metallbauer/-in, Feinwerkmechaniker/-in, Maler/-in und Lackierer/-in, Elektroniker/-in, Elektrotechniker/-in, Schreiner/-in, Friseur/-in, Schweißer/-in, Karosseriebauer/-in, Fahrzeuglackierer/-in, Kfz-Mechatroniker/-in, Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-Heizungs- und Klimatechnik, Bürokaufleute, Gebäudereiniger/-in, Mechatroniker/-in, Systemelektroniker/-in sowie Anlagenelektroniker/-in vermittelt. An den Lehrlingsunterweisungen und Fortbildungskursen nehmen jährlich rund 5.000 Personen teil.

Foto:  Handwerkskammer

 

Handwerkskammer Reutlingen
Hindenburgstr. 58
72762 Reutlingen