Über 100.000 Handwerksbetriebe suchen und finden in der handwerkernachrichten-Betriebesuche.

 
News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

 

22.06.2022 - ZVEH-Präsident Lothar Hellmann (3. v. l.) ehrte die anwesenden BLW-Sieger 2021 (v. l. n. r.: Lukas Harder, Jan Rauschenbach, Marvin Scharm, Michael Jurke, Maximilian Hanol) für ihre ausgezeichneten Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften der E-Handwerke. - Im Rahmen der ZVEH-Jahrestagung 2022, die vom 8. bis 10. Juni in Wiesbaden stattfand, wurden auch zahlreiche verdiente Persönlichkeiten aus den E-Handwerken und dem elektrohandwerklichen Umfeld geehrt. Verliehen wurde die höchste Auszeichnung der Branche, die Goldene Ehrennadel. Anerkennung zollte man auch dem Nachwuchs: Fünf Bundessieger der Deutschen Meisterschaften 2021 nahmen an der Festveranstaltung teil.

Zu den Traditionen der ZVEH-Jahrestagung zählt es auch, verdiente Mitglieder, Delegierte, Vertreter aus dem Ehren- und Hauptamt oder aus partnerschaftlich assoziierten Organisationen und Institutionen für ihre Verdienste um die elektrohandwerkliche Organisation zu ehren. Daran hat sich auch durch die Pandemie nichts geändert. Und so wurden im Rahmen der Öffentlichen Festveranstaltung, die Teil der ZVEH-Jahrestagung ist, am 9. Juni fünf Goldene Ehrennadeln verliehen.

Auszeichnung für große Branchenpersönlichkeit

Zu denen, die von ZVEH-Präsident Lothar Hellmann geehrt wurden, zählte Holger Heckle, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes des Elektro-Großhandels (VEG) e.V. „Du bist eine echte Branchenpersönlichkeit. Ein herausragendes Beispiel für gelebtes Miteinander“, dankte der ZVEH-Präsident dem langjährigen Weggefährten, mit dem es zwar auch Diskussionen wegen unterschiedlicher Standpunkte und Interessen gegeben habe. „Aber“, so Hellmann, „dieser Umgang miteinander war stets geprägt von einem offenen Dialog und tiefem gegenseitigen Respekt.“ Heckle bedankte sich mit einer kurzen Dankesrede für die mit der Verleihung verbundene hohe Wertschätzung sowie „die Ehre, in so einem Umfeld verabschiedet zu werden“ und gab seinen Zuhörern dann noch sein ganz persönliches Credo mit auf den Weg: „Die Welt hat ohne starke Bündnisse keine Chance!“

Engagement im Dienst der Branche

Auch Maria Hasselman, langjährige Objektleiterin der Messe Frankfurt GmbH und als solche ganz wesentlich mitverantwortlich dafür, dass sich die Light + Building in den mehr als zwanzig Jahren ihres Bestehens zu einer Weltleitmesse mit internationaler Reputation entwickeln konnte, erhielt eine Goldene Ehrennadel aus den Händen von Lothar Hellmann. „Sie haben es mit ihrem Messeteam geschafft, alle zwei Jahre ein Feuerwerk an Innovationen auf der Light + Building zu zünden und waren so mitverantwortlich, dass die Weltleitmesse bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie ein ungebremstes Wachstum vorweisen konnte“, dankte der ZVEH-Präsident Hasselman, die ihrerseits noch einmal ein Dankeschön für das langjährige Vertrauen und die gute Zusammenarbeit an die Gäste der Festveranstaltung richtete.

Jahrzehntelanger Einsatz für die elektrohandwerkliche Organisation

Die dritte Auszeichnung, die Lothar Hellmann übergab, ging an einen hoch geschätzten ehemaligen Vorstandskollegen: Christoph Hansen, Präsident des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR), der im vergangenen Jahr auf eigenen Wunsch seinen Sitz im Vorstand aufgegeben hatte, um so die Weichen für eine Verjüngung innerhalb des Führungsgremiums zu stellen. „Christoph Hansen ist in der e-handwerklichen Organisation eine prägende Größe gewesen. Als Schnittstelle zu den Protagonisten des dreistufigen Vertriebs war er eine Idealbesetzung“, so Hellmann, der auch noch einmal an Hansens Einsatz beim schwierigen Thema „Haftungsübernahmevereinbarung“ erinnerte und seine Verdienste rund um die Mega-Themen „Digitalisierung“ und „Datenökonomie“ hervorhob: „Die Bonner Erklärung, die Agenda Digitalisierung und der Aufbau der Position eines Bundesbeauftragten für Digitalisierung tragen deine Handschrift, und wenn die Partner in Industrie und Großhandel die Bedürfnisse des Handwerks an das moderne Datenmanagement heute besser verstehen, liegt das auch an deiner erfolgreichen Arbeit.“ Hansen nahm die Auszeichnung gerührt entgegen, um dann noch einen Appell an seine Kollegen im Ehrenamt zu richten: „Wir müssen Vorbild sein für die Jüngeren, die ins Ehrenamt streben, und ihnen zeigen, dass Ehrenamt auch Spaß machen kann!“

Goldene Ehrennadel für einen Normungsexperten

Eine vierte Ehrennadel in Gold ging an den langjährigen ZVEH-Bundesbeauftragten für Normung Burkhard Schulze. „In unzähligen Normungsgremien, national wie international, aber auch in vielen Gremien der Berufsgenossenschaft ist Burkhard Schulze eine unumstrittene Instanz in allen Normungsfragen, die das elektro- und informationstechnische Handwerk betreffen. Beim VDE und DKE, in den Fachgremien unserer Berufsgenossenschaft BG ETEM, bei Industriepartnern, bei EVUs und Netzbetreibern – Burkhard Schulzes Wort hat nicht nur Gewicht, sondern wurde und wird oft mindestens so hoch gewichtet wie die Norm selbst“, dankte ZVEH-Präsident Lothar Hellmann dem Experten für seinen fast 30 Jahre währenden Einsatz als ZVEH-Bundesbeauftragter für Normung.

Auszeichnung für das Hauptamt

Und last but not least wurde mit Bernd Dechert, früherer ZVEH-Geschäftsführer Technik und Berufsbildung, ein Vertreter des Hauptamtes auf die Bühne gerufen und mit einer Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. „Damals waren Sie mit einigen Ihrer zukunftsgerichteten, technischen Überlegungen noch so etwas wie ein Exot. Sehr frühzeitig, und viel früher als irgendjemand in der Organisation, haben Sie die Bedeutung des Themas Klimaschutz erkannt und die Rolle, die Erneuerbare Energien zukünftig spielen können, betont“, lobte Lothar Hellmann, um dann daran zu erinnern, dass es Bernd Dechert war, der das E-Haus in die Praxis umgesetzt und einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht habe und dass auch die beiden Novellen der Ausbildungsordnung in den E-Handwerken seine Handschrift trügen.

Dank an den Nachwuchs und die Nachwuchsförderung

Geehrt wurden darüber hinaus fünf Bundessieger aus den Deutschen Meisterschaften der E-Handwerke 2021: Maximilian Hanol, Bundessieger im Bereich „Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik“, Marvin Scharm, Bundessieger im Bereich „Elektroniker/-in Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik“, Michael Jurke, Bundessieger im Bereich „Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik“, Jan Rauschenbach, Bundessieger im Bereich „Informationselektroniker/-in Schwerpunkt Bürosystemtechnik“ sowie Lukas Harder, Bundessieger im Bereich „Systemelektroniker/-in“.

ZVEH-Präsident Lothar Hellmann dankte den fünf Bundessiegern für ihr Engagement und ließ es sich nicht nehmen, auch dem Bewertungsausschuss des Bundesleistungswettbewerbs, dem Schirmherren der Deutschen Meisterschaften 2021, dem geschäftsführenden Gesellschafter von Gira, Dirk Giersiepen, sowie dem Schirmherren der Deutschen Meisterschaften 2022, dem Vorstandvorsitzenden der Theben AG, Paul Sebastian Schwenk, Worte des Dankes für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Nachwuchsförderung auszusprechen.

Der ZVEH: Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 49.592 Unternehmen aus den drei Handwerken Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Mit 518.176 Beschäftigten, davon 45.808 Auszubildende, erwirtschaften die Unternehmen einen Jahresumsatz von 72,2 Milliarden Euro. Dem ZVEH als Bundesinnungsverband gehören zwölf Landesverbände mit 313 Innungen an.

 

foto  Quelle: Bildschön / Patrick Schmetzer

Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)
Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main


NEUE WEBSEITE für Handwerker und Gewerbebetriebe - hier kostenlos erstellen - mit Bild und Text und Link!

Webseite kostenlos für Handwerks- und Gewerbebetriebe. Keine Kostenfallen - keine Zeitbeschränkung. - Möchten Sie Ihren Betrieb in den handwerkernachrichten präsentieren? Wir schenken Ihnen ein kostenloses Firmen-Portrait in unserer Regio-Betriebesuche ! Auch Kammern und Innungen erhalten hier ebenfalls eine kostenlose Webpräsentation.
Keine Kosten - keine Gebühren! Nur als Benutzer registrieren! 
  ( Blaue Kopfleiste oben rechts am Anfang der Webseite! ) >>>>>> Mehr Info hier!

>>   Bereits in der Betriebesuche eingetragen?  Wollen Sie Ihre WEBSEITE jetzt bearbeiten?  - hier einloggen   -   <<

       ______________________________________________________________________________________________________________________________________