Über 100.000 Handwerksbetriebe suchen und finden in der handwerkernachrichten-Betriebesuche.

 
News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 


15.07.2022 - Der Vorstand der neuen Maler- und Lackierer-Innung Kempten-Memmingen-Mindelheim (von links): die Vorstandsmitglieder Patrick Schönreiter, Bernd Mayer, Andre Sperl (auch Lehrlingswart) und Helmut Ambrosch, Obermeister Marcel Doriat und stellvertretender Obermeister Jochen Gries sowie die Vorstandsmitglieder Martin Schweiger, Elmar Weggenmann, Norbert Krumpholz und Thomas Stich. Nicht auf dem Bild: Thomas Huber. (foto ) -  Erleichterung bei den Mitgliedern der Maler- und Lackierer-Innungen Kempten und Memmingen-Mindelheim: Jetzt endlich konnte, coronabedingt mit zweijähriger Verspätung, die Fusion der beiden Innungen in einer Präsenzversammlung beschlossen werden. Zum 01. Juli 2022 verschmolzen die beiden Innungen zur neuen Maler- und Lackierer-Innung Kempten-Memmingen-Mindelheim. In vielen Bereichen arbeiteten die Innungen bereits sehr gut zusammen, nutzten Synergieeffekte, so war es nur folgerichtig, jetzt den letzten Schritt mit einem formalen Zusammenschluss gemacht zu haben. - Schon vor längerer Zeit, beim ersten Zusammentreffen der Obermeister der beiden Innungen, Marcel Doriat (Kempten) und Michael Emmer (Memmingen-Mindelheim), kam der Gedanke an eine Fusion auf und sehr früh wurden erste Kontakte geknüpft.

Bereits 2015 trafen die beiden Innungen bei einer Veranstaltung zusammen, zu der sie gemeinsam den neuen Landesinnungsmeister Roland Morgenroth eingeladen hatten. Und immer stärker reifte die Überzeugung, dass ein größerer Verbund der richtige Weg für eine erfolgreiche Zukunft sei, berichtet Marcel Doriat, Obermeister der neuen Innung Kempten-Memmingen-Mindelheim. Mitentscheidend für den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen war nicht zuletzt auch, dass die Chemie stimmte.

Zukunftsorientiert verlief auch die Wahl des Vorstands für die neue Innung. Verjüngung war dabei ein wichtiges Kriterium. So steht dem erfahrenen Obermeister der bisherigen Innung Kempten, Marcel Doriat (Durach), der als Obermeister die Geschicke der neuen Innung leitet, eine gute „Mischung“ aus bewährten Vorstandsmitgliedern und „Newcomern“ zur Seite. Zu letzteren zählt auch der stellvertretende Obermeister Jochen Gries (Bad Grönenbach). Dem Vorstand gehören weiter an: Patrick Schönreiter (Altusried), Bernd Mayer (Weitnau), Andre Sperl, auch Lehrlingswart (Kempten), Helmut Ambrosch (Kempten), Martin Schweiger (Waltenhofen), Elmar Weggenmann (Heimertingen), Norbert Krumpholz (Memmingen), Thomas Stich (Sontheim) und Thomas Huber (Bad Wörishofen/Kirchdorf). Der neue Vorstand kann sich der Unterstützung aller Mitglieder sicher sein. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig gewählt.

Im Prinzip ändert sich für die Mitglieder auch nichts Wesentliches. Denn wenn die neue Innung auch bei der Kreishandwerkerschaft Kempten angesiedelt ist, so steht nach wie vor auch die Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim als Ansprechpartner den Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. Zumal auch Gottfried Voigt als langjähriger Geschäftsführer der beiden Kreishandwerkerschaften und der bisherigen Innungen für die Mitglieder kein Unbekannter ist.

So ganz ohne Emotionen verlief allerdings der Abschied von den „alten“ Innungen nicht.

Besonders wichtig war es der Innung Memmingen-Mindelheim, das große ehrenamtliche Engagement ihres scheidenden Obermeisters Michael Emmer gebührend zu würdigen. Bereits seit 1994 war Emmer in verschiedenen Positionen in der Innung engagiert, seit 2012 als Obermeister und seit 2013 auch im Vorstand der Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim, erinnerte Gottfried Voigt an die wichtigen Stationen. Gerne nahm Wolfgang Menzel als stellvertretender Obermeister die Anregung Voigts auf, Emmers Verdienste noch mit der Ernennung zum Ehrenobermeister zu würdigen. Seinem Antrag stimmten die Mitglieder ausnahmslos zu.

Claudius Wolfrum, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Maler- und Lackiererhandwerks, nutzte die Gelegenheit, Michael Emmer, noch nachträglich, auch coronabedingt, die Silberne Ehrennadel für besondere Verdienste des LIV überreichen zu können. „Solche Leute benötigen wir, denn ohne diese werden die Interessenvertretungen des Handwerks untergehen“, betonte Wolfrum.

Mit einem gemütlichen Beisammensein, das gerne zum Kennenlernen genutzt wurde, klang die Fusionsveranstaltung so harmonisch aus wie sie begonnen hatte.

Foto: prb/Lilo Brückner

 

Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim

Weinmarkt 15

87700 Memmingen

 


NEUE WEBSEITE für Handwerker und Gewerbebetriebe - hier kostenlos erstellen - mit Bild und Text und Link!

Webseite kostenlos für Handwerks- und Gewerbebetriebe. Keine Kostenfallen - keine Zeitbeschränkung. - Möchten Sie Ihren Betrieb in den handwerkernachrichten präsentieren? Wir schenken Ihnen ein kostenloses Firmen-Portrait in unserer Regio-Betriebesuche ! Auch Kammern und Innungen erhalten hier ebenfalls eine kostenlose Webpräsentation.
Keine Kosten - keine Gebühren! Nur als Benutzer registrieren! 
  ( Blaue Kopfleiste oben rechts am Anfang der Webseite! ) >>>>>> Mehr Info hier!

>>   Bereits in der Betriebesuche eingetragen?  Wollen Sie Ihre WEBSEITE jetzt bearbeiten?  - hier einloggen   -   <<

       ______________________________________________________________________________________________________________________________________