News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Veranstaltungen, Termine und Tipps - aktuell

Veranstaltungen, Seminare. Der Veranstaltungskalender des Handwerks und der Verbände informiert täglich aktuell. Termine im Blick - Beruf und Freizeit - Messen, Fachmessen, Kongresse, Fort - und Weiterbildung, Schulungen, Ausbildung, Ausstellungen

Aktuelle Veranstaltungen und Messen von und für Handwerk und Gewerbe - Termine, Veranstalter, Informationsflyer und Veranstaltungshinweise und Veranstaltungsprogramme, Preise, Anfahrtspläne, Adressen und Ansprechpartner.

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen aus Handwerk und Gewerbe - Weiterbildung, Meisterkurse, fachliche Fortbildung, Kammer-Veranstaltungen zu Festen und Feiern, Veranstaltungen für Verbraucher " Motto - Das Handwerk lädt ein " ... und Veranstaltungen von Fachverbänden, Organisationen und Politik zu Themen, die das Handwerk und Gewerbe interessieren.

14. September 2014 - Tag des offenen Denkmals mit 750 Denkmälern in Bayern

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle (i.Bild ) verweist auf den 14. September 2014 München, 26. August 2014: „Der Tag des offenen Denkmals ist ein Kulturereignis der besonderen Qualität: an diesem Tag können über 750 Denkmäler besichtigt werden, die meisten von ihnen sind sonst nicht öffentlich zugänglich. Möglich ist dies Dank des außerordentlichen Engagements zahlreicher Bürgerinnen und Bürger, die Einblicke in das Leben mit einem Denkmal gewähren. Besonders freut es mich, dass sich interessierte Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld schon heute über jedes einzelne Denkmal informieren können. Denn im Bayerischen Denkmal-Atlas sind alle Denkmäler zu finden. Unsere Denkmäler sind gebaute Erinnerungen, sie sind wichtige Zeugnisse unserer Vergangenheit“, so Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Am 13. September 2014 wird Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle im „Bauarchiv Thierhaupten“ des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege mit einem Festakt den „Tag des offenen Denkmals“ eröffnen. Bei diesem Festakt für geladene Gäste sprechen außerdem Generalkonservator Mathias Pfeil (Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege), Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert (Bezirk Schwaben) und Bürgermeister Toni Brugger (Markt Thierhaupten). Das ehemalige Kloster Thierhaupten liegt im Landkreis Augsburg und wurde 750 nach Christus durch Bayernherzog Tassilo III. gegründet, es zählt zu den ältesten Klöstern Bayerns. Über 750 Denkmäler können am „Tag des offenen Denkmals“ am 14. September 2014 in Bayern besichtigt werden. Damit gehört Bayern zu den Spitzenreitern in Deutschland! Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an diesem Kulturevent. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals in Deutschland. Das Motto in diesem Jahr ist „Farbe“.   Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege öffnet am 13. September 2014 zwei seiner Dienststellen: In München den Hauptsitz in der „Alten Münze“ sowie den „Infopoint der Museen und Schlösser in Bayern“ von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern im „Alten Hof“. Beide Veranstaltungsorte befinden sich in der Münchner Innenstadt. Ein besonderes Highlight ist dabei die Ausstellung „Großbaustelle 793. Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau“, die in der Säulenhalle der „Alten Münze“ zu sehen ist. Der Karlsgraben ist eines der größten Bodendenkmäler Bayerns.   In der Dienstelle im ehemaligen Kloster Thierhaupten wird eine Vielfalt an Attraktionen geboten: zum Beispiel das „Bauarchiv Thierhaupten“ mit seinen über 5000 Objekten ist deutschlandweit ein einmaliges Angebot oder auch die Dendroarchäologische Restaurierungswerkstatt, die es nur einmal in Bayern gibt. Spannende Einblicke in die Arbeit des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege geben am „Tag des offenen Denkmals“ zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl am Standort München als auch Thierhaupten. Informationen zu allen Veranstaltungen finden sie unter: www.blfd.bayern.de Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Hofgraben 4 80539 München

14. bis 22. Oktober 2014 - Unternehmertage im Handwerk 2014

Zweite Auflage der Informationswochen vom 14. bis 22. Oktober Freiburg. Im vergangenen Jahr stießen die ersten „Unternehmertage im Handwerk“ auf großes Interesse. Deshalb bietet die Handwerkskammer Freiburg auch in diesem Oktober gemeinsam mit ihren Partnern wieder vier Veranstaltungen zu aktuellen Themen. Die kostenfreien Veranstaltungen mit Fachreferenten richten sich an alle Mitgliedsbetriebe. Am Dienstag, 14. Oktober 2014 ab 18:00 Uhr steht „Guerilla-Marketing“ im Fokus. Guerilla-Marketing will im „Kampf um die Kunden“ Aufmerksamkeit durch verblüffende, überraschende, originelle, geschickte und unterhaltsame Aktionen erzeugen. Wie Handwerksunternehmer diese Art von Marketing für sich nutzen können, erläutert Lars Bornschein von der aundb communication GmbH am 14. Oktober in der Handwerkskammer Freiburg, Bismarckallee 6, 79098 Freiburg. Am Donnerstag, 16. Oktober 2014 ab 18:00 Uhr geht es um „Unterjähriges Controlling und qualifizierte BWA“. Wie können Unternehmer auf Basis einer aktuellen Finanzbuchführung wirtschaftliche Fehlentwicklungen erkennen? Mit den betriebswirtschaftlichen Controllinginstrumenten BWA, Controllingreport und Liquiditätsanalyse können Kostentreiber erkannt und Maßnahmen zur Gegensteuerung ergriffen werden. Wie Handwerksunternehmen diese Instrumente optimal einsetzen, erläutert Guido Badjura von der DATEV eG am 16. Oktober 2014 in der Handwerkskammer Freiburg, Bismarckallee 6, 79098 Freiburg. Am Dienstag, den 21. Oktober 2014 ab 18:00 Uhr gibt es in der Gewerbe Akademie in Freiburg Tipps zum Thema „Damoklesschwert Erbschaftssteuer“. Die Begünstigung von Erben von Betriebsvermögen steht auf der Kippe; eine deutliche Verschärfung der gesetzlichen Regelungen droht. Vor diesem Hintergrund weist die Handwerkskammer Freiburg gemeinsam mit Partnern schon heute auf die möglichen Folgen hin. Gleichzeitig wird der Referent Marc Thorsten Lipps RA, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht von der Kanzlei kapfer

13. und 14. November 2014 - 12. Forum Wärmepumpe

Wo steht der Wärmemarkt nach einem Jahr große Koalition?   Zum zwölften Mal lädt der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. zum Branchentreffen nach Berlin: Am 13. und 14. November 2014 zieht es Vertreter von Forschung, Industrie und Handwerk ins Ellington Hotel, um die neuesten Trends des Wärmepumpenmarktes und die politischen Rahmenbedingungen zu diskutieren. In diesem Jahr dürfen sich die Teilnehmer u.a. auf Referenten aus dem Bundeswirtschaftsministerium, dem Deutschen Bundestag, einigen Bundesbehörden und der Europäischen Kommission freuen. Diese beleuchten nicht nur die Arbeit der neuen Bundesregierung sondern ebenso Themen wie die neuen EU-Richtlinien zu Ökodesign und Energiekennzeichnung. Wo steht die deutsche Energiewende nach einem Jahr Großer Koalition? Dieser Fragestellung nähert sich das Forum aus verschiedenen Blickwinkeln. Zuerst gibt Alfred Gaffal, Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wolf GmbH, einen Einblick in den Stand und die Perspektiven der Energiewende in Bayern. Anschließend referiert der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der RWE AG, Dr. Rolf Martin Schmitz, in seiner Keynote über die Entwicklung des Wärmemarkts aus Sicht der Energieversorger. Einen Statusbericht der Energiewende unter der neuen Bundesregierung gibt schließlich Thorsten Herdan, er ist der Abteilungsleiter Energiepolitik - Wärme und Effizienz beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Carsten Müller, MdB und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) stellt die effizienzpolitische Agenda der Großen Koalition vor und Dr. Georg Nüßlein, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, erläutert die Energiewende als Zusammenspiel von Wirtschafts-, Umwelt- und Sozialpolitik. Auch die europäischen Richtlinien zur Energiewende im Wärmemarkt stehen am ersten Tag auf dem Programm: Marcos González Álvarez, von der Europäischen Kommission (DG ENER) berichtet über die nächsten Schritte bei Ökodesign und Energiekennzeichnung. Unter der Moderation von BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk diskutieren zudem die Experten Floris Akkermann (BAM), Jens Schuberth (UBA), Michel Roffé-Vidal (Airwell Group), Thomas Nowak (EHPA) und Kai Schiefelbein (Stiebel Eltron) die Frage, wie Ökodesign und Energiekennzeichnung künftig den Wärmemarkt verändern werden. Egbert Tippelt (Viessmann) erläutert das Label für Verbundanlagen. Wie schon in den vergangenen Jahren findet am zweiten Tag das Forum Erdwärme statt. Dr. Alena Bleicher vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung geht in ihrer Keynote auf die soziokulturellen Aspekte der Nutzung oberflächennaher Geothermie in Deutschland ein. Petra Bühner von der KfW-Bankengruppe zeigt die wärmepumpenspezifischen Möglichkeiten im KfW Förderprogramm auf. Marek Miara vom Fraunhofer ISE stellt die Ergebnisse des aktuellen Wärmepumpen-Feldtests unter besonderer Berücksichtigung erdgekoppelter Wärmepumpen vor. Weitere Themen sind CO2-freies Heizen mit „kalter Nahwärme", Erdwärme in Kommunen und im Gebäudebestand sowie Vorträge über die Qualitätssicherung bei Erdwärmesonden. Das detaillierte Programm sowie Informationen zu Anreise, Unterkunft und Kosten finden Sie auf www.bwp-service.de.

14. Oktober 2014 bis 19. Dezember 2015 - Meisterausbildung für Friseure

Im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg läuft vom 14. Oktober 2014 bis 19. Dezember 2015 wieder ein berufsbegleitender Meistervorbereitungskurs für die Teile I und II im Friseurhandwerk. Die Vorbereitung auf die Meisterprüfung empfiehlt sich nicht nur für junge Friseurinnen und Friseure, die eine selbständige unternehmerische Existenz gründen möchten. Auch Gesellen streben diese Qualifikation an, denn sie ist Voraussetzung für viele leitende Positionen, die ein hohes Maß an Eigenverantwortung bieten. Darüber hinaus wird hiermit das Recht erworben, Lehrlinge auszubilden, um damit ihr berufliches Können an junge Menschen weiterzugeben. Dieses Angebot richtet sich an Friseure mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und an mehrjährig Tätige im Friseur-Handwerk. Weitere Informationen gibt es im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg unter der Telefonnummer 0391 6268-111 und auf der Internetseite www.bbz-bildung.de.

Messen für das Handwerk. Termine der Messen für Fachbesucher für die nächsten 2 Jahre. Informationen direkt auf den Webseiten der Messen oder Veranstalter. Direkt-Links finden zu den Messen Sie hier.

Hier finden Sie Ankündigungen und Berichte zu Fachmesen, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen und sonstige Veranstaltungen für Freie Berufe und Gewerbebetriebe.

Schulungen zum Projekt "Haus sanieren - profitieren!" - Der Energie-Check Gewerke übergreifend aufgebaut. Schritt für Schritt zum sanierten Haus – nach der Erstansprache über den Energie-Check bis zur ausführliche Beratung beim Energieberater.

Aktuelle Veranstaltungen und Messen von und für Handwerk und Gewerbe - Termine, Veranstalter, Informationsflyer und Veranstaltungshinweise und Veranstaltungsprogramme, Preise, Anfahrtspläne, Adressen und Ansprechpartner.

 

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen aus Handwerk und Gewerbe - Weiterbildung, Meisterkurse, fachliche Fortbildung, Kammer-Veranstaltungen zu Festen und Feiern, Veranstaltungen für Verbraucher " Motto - Das Handwerk lädt ein " ... und Veranstaltungen von Fachverbänden, Organisationen und Politik zu Themen, die das Handwerk und Gewerbe interessieren.  >> Veranstaltungen, Termine und Tipps - aktuell

feed-image RSS