News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.

Im Rahmen der ModEurop Colour Club Conference in Berlin wurde Karim Choukair als neuer ModEurop Präsident bestätigt. Der Mitinhaber des hochwertigen Damen- und Herrenschuhlabels Melvin & Hamilton freut sich auf seine künftigen Aufgaben. „Ich sehe in ModEurop viel Potenzial. Vor allem die weitere Internationalisierung der Fashion Community liegt mir am Herzen“, sagt Karim Choukair. Auch die Kommunikation soll intensiviert werden. „Es geht darum, die bei ModEurop entwickelten Farb- und Materialthemen nicht nur an die Unternehmen der Industrie weiterzugeben, sondern über den Handel bis hin zum Endverbraucher zu transportieren“, so der Kreative weiter.

„Wir sind von der Bilanz der ersten acht Monate dieses Jahres ziemlich enttäuscht. Insbesondere der Rückgang im Mehrfamilienhausbau sollte - mit Blick auf die anhaltende Wohnungsknappheit in unseren Großstädten - für die Politik ein Warnruf sein. Die anhaltende Diskussion über Enteignung und Mietendeckel könnte dazu führen, dass sich der Rückgang der Genehmigungen auch in den kommenden Monaten fortsetzen wird. Denn damit kurbelt man den Wohnungsbau nicht an. Hiermit erreicht man nur, dass sich Investoren zurückziehen.“ Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen. Demnach sei in den ersten acht Monaten der Bau von 116.000 Neubauwohnungen in Mehrfamilienhäusern genehmigt worden, 3,5 % bzw. 4.200 Wohnungen weniger als im vergleichbaren Zeitraum des vergangenen Jahres. Insgesamt sei der Neu- und Umbau von 228.500 Wohnungen genehmigt worden, das sei ein Rückgang von 2,5 % bzw. 5.900 Wohnungen.

Pekingerauto und Mopszementsenke ­– Augenoptiker und Messkompetenz - Am 1. Oktober 2019 ging die neue Imagewebsite www.deineaugen.de online. Damit startete der erste Teil der Imagekampagne 2019/2020 des Augenoptiker- und Optometristenverbands NRW (AOV NRW). Die Website soll auf die Leistungen und die hohe Qualität der Innungsaugenoptiker aufmerksam machen. Dabei wurde bewusst der Fokus auf Social-Media-Kanäle gelenkt: Der Augenoptiker soll in der digitalen Welt sichtbar werden. Gut 60 Prozent der Deutschen sind fehlsichtig – Tendenz steigend. Der Kundenkreis ist dabei vielfältig: von der einfachen Ametropie bis zur Presbyopie; von Korrektionsbrille, über Sport- und Arbeitsplatzbrille bis zur Kontaktlinse.

Jugend von heute programmiert die Technik von morgen - Roboter bauen und berufliche Perspektiven entdecken - 15 Jugendliche aus Südthüringen nahmen an der sechsten Auflage des Technik-Camps in Breitungen teil.(bild) - Programmieren ist längst nicht mehr nur etwas für Technik-Nerds. Die Zukunft ist digital und immer mehr Jugendliche interessieren sich schon früh für Software und Technik-Trends. Für technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler fand daher vom  6. bis 11. Oktober 2019 das „Technik-Camp im Thüringer Wald“ in der 6. Auflage in Breitungen statt.

Breites Bündnis fordert: Potenziale der Kreislaufwirtschaft für den Klimaschutz erschließen. -  Vertreter der gesamten Kreislaufwirtschaft – Unternehmer, Wissenschaftler und Verbandsvertreter – äußerten am Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz erneut scharfe Kritik am Klimapaket der Bundesregierung. Sie beanstanden insbesondere, dass der gesamte Bereich Recycling und Kreislaufwirtschaft im vorgelegten Klimapaket keinerlei Erwähnung findet. Die erheblichen Potenziale, die in einem nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen – gebrauchen statt verbrauchen – liegen, würden damit völlig verkannt. Die Vertreter erwarten, dass Bundestag und Bundesrat die Versäumnisse der Bundesregierung im weiteren Verfahren korrigieren. Konkret fordern sie eine Mindestquote für den Einsatz von Rezyklaten von mindestens 15 Prozent. Einer solchen Quote entgegenstehende Regeln seien zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

feed-image RSS